Drucken

jomu®Grüntee Pulver

jomu®Grüntee Pulver

jomu®Grüntee Pulver

 

 

 

 

Grüner Tee|Der König unter den Teekonsumenten

In Deutschland konsumieren wir pro Jahr mehrere tausend Tonnen Tee. Konsumiert wird am meisten der Grüntee, der aufgrund seines charakteristischen Geschmacks und gesundheitlichen Wirkung stark im Fokus steht. Viele Experten und Mediziner bezeichnen den Grüntee regelrecht als ein "Lebenselexier" für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

 

Was genau macht den Grüntee so besonders?

Was sollten Sie beim Grünteegenuss beachten?

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Grüntee ?

 

 

EdelGruenTee_Jomu2
Grüntee wird immer beliebter

 

 

Grüner Tee|Steigerung der Leistungsfähigkeit

Forschungsergebnisse belegen, dass durch den Konsum von Grüntee die Leistungsfähigkeit, insbesondere im Sport, gesteigert wird. Viele Leistungssportler aus der heutigen Zeit konsumieren bewusst 2 Stunden vor dem Wettkampf grünen Tee, um die Leistungsfähigkeit steigern zu können. Bei Radfahrern konnte belegt werden, dass Sportler, die Grüntee zuvor getrunken haben, ihre maximale Sauerstoffaufnahme verbessern konnten wodurch sie leistungsstärker waren. Dieser Effekt konnte auf das Inhaltsstoff "Flavonoid Epicatechin" - kurz EGCG-  zurückgeführt werden.

 

 

 

Grüner Tee|Agil und fit

Durch den täglichen Konsum von Grüntee kann man bis ins hohe Alter fit und agil bleiben. Eine Studie zeigte, je höher der Grünteekonsum war, desto unabhängiger waren ältere Menschen bei Alltagsbeschäftigungen. Eine Erklärung dafür könnte die hemmende Wirkung von grünem Tee gegen Muskelabbau sein. Grüner Tee stoppt nämlich die Wirkung von sogenannten Atrogenen. Atrogene stimulieren in unserem Körper Muskelabbau. Wer jedoch bis ins hohe Alter eine stabile Muskulatur besitzt, ist meist unabhängiger und fitter. Auch für Sportler ist diese Eigenschaft von grünem Tee von hoher Bedeutung. So kann sich ermüdete Muskulatur nach dem Training schneller wieder erholen und aufbauen.

 

 

jomu_Gruentee
Grüner Tee: Trinken Sie sich schön

 

 

Grüner Tee|Hilft enorm der Gesundheit

Grüner Tee hat sehr weitreichende, gesundheitliche Wirkungen. Zum Beispiel schützt Grüntee nachgewiesen gegen Alzheimer und hilft sogar diese Krankheit wieder zurückzubilden. Der Wirkstoff EGCG ist nämlich in der Lage, sich an unreife Amyloid Plaques zu binden und diese für uns unschädlich zu machen. Das Auftreten von vielen Amyloid Plaques ist ein Grund für die Erkrankung an Alzheimer.

Grüner Tee hilft auch bei Entzündungskrankheiten wie Krebs und Arthrose. Unser Körper produziert täglich hormonähnliche Stoffe, auch Zytokine genannt. Einige dieser Stoffe sind entzündungsfördernd und andere entzündungshemmend. Bei Entzündungskrankheiten wie Arthrose und Krebs schüttet unser Körper vermehrt entzündungsfördernde Stoffe aus und es werden weniger Stoffe produziert, die Entzündungen eindämmen. Wer grünen Tee trinkt, der kann diesen Vorgang beeinflussen, so dass der Körper Entzündungen wieder selber ausschalten kann: Durch Grüntee produziert der Körper mehr entzündungsabbauende Stoffe, ebenso werden die entzündungsfördernden Stoffe (wie z.B. TNFa) gehemmt.

Wer viel krank ist, der sollte beginnen, vermehrt grünen Tee zu trinken. Grüntee bekämpft aktiv eingedrungene Viren. Diese immunsteigernde Wirkung wird den sekundären Pflanzenstoffen Katechinen zugeschrieben.

 

 

 

jomu൫Grünteepulver|für viele Grünteefans ein Muss

Woran erkennt man einen guten Tee?

Die hohe Vielfalt der Sorten vom Grüntee sorgen nicht nur für einen Hauch belebender Exotik in der Teetasse - sondern auch für Verwirrung. Der Geschmack, der die Seele beflügelt und die heilende, einzigartige Wirkung auf die Gesundheit.


Grüner Tee, so das jahrtausendealte Image des traditionellen Getränks, kann Beschwerden heilen. Alzheimer, Multiple Sklerose, Darm- und Prostatakrebs oder Diabetes sind nur einige der Beschwerden, bei denen Grüntee nachweislich helfen kann - sogar beim Abnehmen.

 

 

jomuTeeblatt
Grüntee-Blätter haben sensationelle Inhaltsstoffe - Eins davon: EGCG

 

 

 

EGCG|sensationell stark - Studien belegen

Viele Studien thematisieren den Grüntee als eine Wunderwaffe, denn grüner Tee zählt laut Experten zu den heilungsstärksten Getränken der Welt.

Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, hoher Blutzucker oder Entzündungen: Epigallocatechingallat, kurz EGCG, der Wirkstoff in Grüntee, gilt nach Studienergebnissen als ein Zaubermittel gegen viele Krankheiten und Beschwerden.

Eine renommierte amerikanische Studie belegt: Weniger als zwei Tassen grüner Tee - zum Essen getrunken - können genügen, um den Blutzuckeranstieg nach einer stärkehaltigen Mahlzeit zu halbieren. Zuständig für diese Wirkung ist eine Substanz namens Epigallocatechingallat, kurz EGCG, welche unter anderem die Stärkespaltung hemmt. Auf diese Weise erhöht sich der Blutzucker nach dem Essen langsamer. Insbesondere für die Gefäßgesundheit wäre der Effekt von Vorteil.

Viele Forscher sehen in dem EGCG einen Zauberstoff, auf dem viele positive Wirkungen dieser Art beruhen. Auch Werner Hunstein, einst überzeugter Schulmediziner und Gegner alternativer Medizin sowie Facharzt für Blutkrankheiten, ließ sich von der Wirkung von EGCG überzeugen: Seit 2001 litt der damals 72-Jährige an einer seltenen leukämieähnlichen Blutkrankheit, einer speziellen Form der sogenannten Amyloidose. Bei dieser Erkrankung bilden sich zwischen den Zellen unlösliche Eiweißklumpen in Form kleiner Fasern, Amyloidfibrillen genannt. Diese lagern sich in wichtigen Organen ab, wodurch deren Funktion zunehmend gestört wird. Seine Herz- und Nierenfunktionen waren stark betroffen. Bei seinen Forschungsergebnissen stoß er auf die gesundheitlichen Wirkungen von Grüntee, insbesondere die Wirkung von EGCG aus Grüntee auf Amyloidfibrillen.

 

 

 

jomu൫Grünteepulver|Entstehung

Jedes Blatt unseres Grüntees wird von Hand gepflückt und erst nach erfolgreichem Bestehen unseres strengen Kontrollsystems weiterverarbeitet.

 

 

jomu Grünteeblätter
Traditionell werden Teeblätter sorgfältig von Hand gepflückt

 

 

Dies geschieht nach dem Welken, wodurch ein kurzes Erwärmen / Dampfen die Fermentation verhindert wird.
Somit ist die Umwandlung der Inhalte in belastende Aromastoffe unterbunden und es bleibt ein natürliches Teeblatt voller Genuss. Zuletzt wird das Blatt in speziell entwickelten Steinmühlen gemahlen. Dieser letzte und zugleich wichtigste Vorgang nimmt viel Zeit und auch Können in Anspruch. Für ca. 20g benötigen wir 1 Stunde.

 

 

jomu|Für Sie

jomu steht für höchste Qualität und Genuss natürlicher Produkte. Auch bei unseren Teeprodukten setzen wir unsere gewohnt starken und einzigartigen Qualitätsmerkmale ein, um unseren Kunden nachhaltig den exklusivsten und besten Grüntee anzubieten. Um den gehobenen Genuss gewährleisten zu können, verzichten wir auf Teebeutel und stellen feinstes Pulver her. Damit bleiben die ganzen Vitamine, Mineralstoffe sowie das Aroma und der Geschmack enthalten und finden in Pulverform ihre volle Entfaltung wieder. Studien belegen, dass sich nach 3 Minuten Aufgusszeit die Konzentration der natürlichenWirkstoffe nicht mehr steigert.

 

 

 

Grüner Tee|mehr als ein Anregungsmittel

Grüntee hat ein riesiges Arsenal an Vitalstoffen, die für seine komplexen biologischen Wirkungen verantwortlich sind.
Substanzen wie keimtötende Katechine gehören zu den heilenden Wirkungen von Grüntee.

Schon vor Jahrhunderten kannte man die heilende Wirkung von Grüntee auf den Verdauungsapparat. Heute ist eine reinigende und keimtötende Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen. Verantwortlich dafür sind zunächst als Gerbstoffe bezeichnetet chemische Verbindungen, wobei die Stoffe zu den Polyphenolen zählen.
Chemisch betrachtet leiten sich diese von der essenziellen Aminosäure Phenylalanin ab - ein Stoff, der für unsere Nahrung unerlässlich ist.

Grüntee hat ein riesiges Arsenal an Vitalstoffen, die für seine komplexen biologischen Wirkungen verantwortlich sind. Substanzen wie keimtötende Katechine gehören zu den heilenden Wirkungen von Grüntee. Polyphenole kommen in grünem Tee in großen Mengen vor und sind verantwortlich für Farbe, Geruch und Geschmack - und vor allem, für die gesundheitsfördernden Wirkungen.

 

 

 

Grüner Tee|Abnehmwirkung und vitaler Stoffwechsel

Abnehmen durch grünen Tee: Zahlreiche Studien zeigen positive Effekte von Grüntee auf Stoffwechsel, Grundumsatz, Reduktion der Fettaufnahme und Hormone. Trinken Sie Grüntee am besten zwischen den Mahlzeiten, da er den Hunger stoppt und die Fettverbrennung ordentlich ankurbelt.

 

jomu_gruentee_Abnehmen
Fördern Sie die Gewichtsabnahme mit Grüntee

 

Seit Jahrtausenden ist die heilsame Wirkung des grünen Tees bekannt. Neben der extrem positiven Versorgung mit Nährstoffen wird ihm bei vielen körperlichen Problemen und Krankheiten eine heilungsfördernde und teilweise sogar heilende Wirkung zugeschrieben. Die Bedeutung des Grüntees für die Gesundheit ist so groß, dass die Camellia Sinensis var. sinensis (Teepflanze / Teestrauch) zu den wichtigsten Heilpflanzen zählt. Zudem wird dem Grüntee auch eine abnehmende Wirkung zugeschrieben.

Und das liegt nicht nur daran, dass grüner Tee fast keine Kalorien beinhaltet und dadurch, im Gegensatz zu vielen anderen Getränken, keinen negativen Beitrag zur Energiebilanz leistet. Vielmehr besitzen die vielfältigen Inhaltsstoffe des Grüntees eine signifikante Wirkung auf den Stoffwechsel. Dabei ist die Kombination der verschiedenen Grünteesorten Sencha und Gyokuro, Grünteeextrakt und Matcha besonders sinnvoll und zielführend. Außerdem wirken die Bitterstoffe bzw. sekundären Pflanzenstoffe förderlich gegen Appetit auf Süßigkeiten und sind förderlich für die Leber und den Hormonhaushalt.

Die wesentlichen positiven Effekte von Grüntee im Hinblick auf das Erreichen des “Idealgewichts” im Überblick:

   |1 Reduktion der Fettaufnahme im Magen und Darm,

   |2 Hemmung bestimmter Lipase-Aktivitäten (Enzyme für die Fettaufnahme),

   |3 Erhöhung des Energie-Grundumsatzes, bzw. Anregung des Stoffwechsels.

   |4 Bitterstoffe können den Zuckerhunger reduzieren.

   |5 Bitterstoffe sind förderlich für die Leber.

   |6 Grüner Tee ist förderlich zur Regulierung der Darmflora und wirkt zudem antimykotisch.

   |7 Das EGCG im grünen Tee wirkt förderlich für den Hormonhaushalt (z.B. bei Östrogendominanz).

 

 

 

 

 

 

 

Studien und Quellen:

Speiegelonline, Gesundheit, "http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/gruener-tee-wie-der-wirkstoff-ecgc-die-gesundheit-foerdert-a-869518.html".

Dr. Walter Glück, Matcha, kneipp verlag, 1. Auflage, Mai 2011

Studie, Heidelberg


Studie, Exzellencluster NeuroCure, Universitätsmedizin Berlin

Studie, Forschungen der Charitè in Berlin

Studie, Forschungen Thomas Seufferlein vom Universitätsklinikum in Ulm

Dr. Walter Glück, Matcha - Das gesunde Grüntee-Wunder, Das Lifestylegetränk des 21. Jahrhunderts, kneipp Verlag, Wien, 1. Auflage 2011.

Marles MA, Ray H, Gruber MY. "New perspectives on proanthocyanidin biochemistry and molecular regulation." Phytochemistry.

Jeong HJ, Lam Y, de Lumen BO. "Barley lunasin suppresses ras-induced colony formation and inhibits core histone acetylation in mammalian cells." J Agric Food Chem.

Bamba T, Kanauchi O, Andoh A, Fujiyama Y. "A new prebiotic from germinated barley for nutraceutical treatment of ulcerative colitis." J Gastroenterol Hepatol.

Kanauchi O, Suga T, Tochihara M et al., "Treatment of ulcerative colitis by feeding with germinated barley foodstuff: first report of a multicenter open control trial." J Gastroenterol.


Suganuma H, Inakuma T, Kikuchi Y. "Amelioratory effect of barley tea drinking on blood fluidity." J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo).

"Yu YM, Chang WC, Chang CT, Hsieh CL, Tsai CE. "Effects of young barley leaf extract and antioxidative vitamins on LDL oxidation and free radical scavenging activities in type 2 diabetes." Diabetes Metab "Hordeum vulgare" Medicinal Plants of the World
.

Studienergebnisse der Universität Alexandria.

Studienergebnisse Universität in Japan, Ohsaki.

Studienergebnisse der Mayo-Klinik.

Studienergebnisse der medizinischen Hochschule von Georgia.

Dr. Walter Glück, Matcha - Das gesunde Grüntee-Wunder, Das Lifestylegetränk des 21. Jahrhunderts, kneipp Verlag, Wien, 1. Auflage 2011.

Marles MA, Ray H, Gruber MY. "New perspectives on proanthocyanidin biochemistry and molecular regulation." Phytochemistry.

Jeong HJ, Lam Y, de Lumen BO. "Barley lunasin suppresses ras-induced colony formation and inhibits core histone acetylation in mammalian cells." J Agric Food Chem.

Bamba T, Kanauchi O, Andoh A, Fujiyama Y. "A new prebiotic from germinated barley for nutraceutical treatment of ulcerative colitis." J Gastroenterol Hepatol.

Kanauchi O, Suga T, Tochihara M et al., "Treatment of ulcerative colitis by feeding with germinated barley foodstuff: first report of a multicenter open control trial." J Gastroenterol.

Suganuma H, Inakuma T, Kikuchi Y. "Amelioratory effect of barley tea drinking on blood fluidity." J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo).

"Yu YM, Chang WC, Chang CT, Hsieh CL, Tsai CE. "Effects of young barley leaf extract and antioxidative vitamins on LDL oxidation and free radical scavenging activities in type 2 diabetes." Diabetes Metab.

"Hordeum vulgare" Medicinal Plants of the World.

Y. Wang, C. T. Ho: Polyphenolic chemistry of tea and coffee: a century of progress. In: Journal of Agricultural and Food Chemistry. Band 57, Nummer 18, September 2009, S. 8109–8114, ISSN 1520-5118. doi:10.1021/jf804025c. PMID 19719133. (Review).

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.

Shinichi K et-al., Green tea consumption and mortality due to cardiovascular disease, cancer and all causes in Japan, in JAMA, 296/2006, S. 1255–65.

Tachibana et al. Nat. Struct. Mol. Biol. 2004, doi:10.1038/nsmb7

Krebsvorbeugende und krebshemmende Wirkung von Tee Dr. Barbara Bertram, Abteilung Molekulare Toxikologie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg

Lambert JD et.al., Possible Controversy over Dietary Polyphenols: Benefits vs Risks, in Chemical Research in Toxicology, 20/2007, S. 583–5.

Food Phytochemicals for Cancer Prevention, in ACS Symposium, 547//1994, S. 68–75

J. Clin. Invest., 95/1995, S. 2338–45

openpr.de, Grüntee und Rotbusch Tee bei durch Zuckerkrankheit hervorgerufener Nierenerkrankung, abgerufen am 26. November 2007

Pressemitteilung des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch vom 8. September 2006, Grüner Tee verringert Plaque Bildung bei Chorea Huntington – Erste Ergebnisse in Modellorganismen

Ehrnhoefer D et.al.,Green tea (-)-epigallocatechin-gallate modulates early events in huntingtin misfolding and reduces toxicity in Huntington’s disease models, in Journal Human Molecular Genetics, 15/2006, S. 2743–51.

Ehrnhoefer et al. Nat. Struct. Mol. Biol. 2008, doi:10.1038/nsmb.1437

Aktas O, Prozorovski T, Smorodchenko A, Savaskan NE, Lauster R, Kloetzel PM, Infante-Duarte C, Brocke S, Zipp F.: Green tea epigallocatechin-3-gallate mediates T cellular NF-kappa B inhibition and exerts neuroprotection in autoimmune encephalomyelitis. In: J Immunol. November 2004. PMID 15494532.

"Bremst grüner Tee Entzündungsprozesse im Zentralen Nervensystem?" von dmsg.de - abgerufen am 5. April 2011.

organische-chemie.ch, Milch im Tee inhibiert die Wirkung von Katechin, publiziert am 11. Januar 2007, abgerufen am 29. Juli 2009

IDW-Online 27. Oktober 2011

Ciesek S, von Hahn T, Colpitts CC, Schang LM, Friesland M: The green tea polyphenol epigallocatechin-3-gallate (EGCG) inhibits hepatitis C virus (HCV) entry. Hepatology. 2011 Aug 11. doi: 10.1002/hep.24610, PMID 21837753

S. Misaka, J. Yatabe, F. Müller, K. Takano, K. Kawabe, H. Glaeser, M. S. Yatabe, S. Onoue, J. P. Werba, H. Watanabe, S. Yamada, M. F. Fromm, J. Kimura: Green tea ingestion greatly reduces plasma concentrations of nadolol in healthy subjects. In: Clinical Pharmacology & Therapeutics. 2014, S. , doi:10.1038/clpt.2013.241.

 

 

 

 


 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Grünteepulver jomu൫

Noch auf Lager
Versandgewicht: 1,3 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

20 Gründe für jomu®Grüntee

20 Gründe für jomu®Grüntee

Grüner Tee ist besonders gut für die Gesundheit: Hier lesen Sie 20 Gründe, warum Grüntee getrunken werden sollte.

Inhaltsstoffe & Zubereitung

Inhaltsstoffe & Zubereitung

Woraus besteht der Grüntee und wie wird er zubereitet? Lesen Sie die wichtigsten Inhaltsstoffe vom grünen Tee.