Drucken

Aids

Aids

Aids

 

 

 

 

 

 

 

Aids|Kann Gerstengras helfen?

 

 

 

Heikles Thema, bei dem man nur falsch liegen kann, aber wir versuchen mal, unsere Sichtweise wieder zu geben.

 

Wir glauben, dass auch Aids etwas mit unserem Immunsystem zu tun hat. Stichwort Immunsystem. Das Chlorophyll und der Vitaminkomplex im Gerstengras stärken in einer atemberaubenden Weise unser Abwehrsystem.

 

Die vorhandenen Enzymkomplexe im typischen Grün des Gerstengrases bekämpfen sehr erfolgreich zellzerstörende Sauerstoffverbindungen, die man auch freie Radikale nennt.

 

Bei Aidskranken benötigt der Körper besonders viele Aminosäuren, die der Körper zu allererst verwendet um Abwehrzellen herzustellen.

 

 

Ehrlicherweise müssen wir sagen, dass dies ein rein theoretisches Modell ist, da wir aus der Praxis bisher keinen Fall im Bezug auf Aids kennen. 

 

 

Probieren Sie nicht einfach nur Gerstengras. Probieren Sie das Wasser des Lebens, das Blut der Erdenmutter, ein Sieg über den Tod.

 

 

Bestellen Sie HIER Ihre Probe Gerstengras.

 

 

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

Barbara Simonsohn "Gerstengrassaft"

"Hordeum vulgare" Medicinal Plants of the World

"Barley grass: How a plant remedy may offer vital protection against heart diseas, stroke and ulcerative colitis" Healthier Life

Halima Neumann "Stop der Azidose"

Dr. Gillian McKeith's Living Food for Health: 12 Natural Superfoods to Transform Your Health - 29.04.2004

Michael Latroudakis, Der Gerstengrassaft: Ganzheitlicher Power-Drink für Gesundheit, Anti-Aging und Lebensenergie [WISSEN KOMPAKT] Taschenbuch use pre formatted date that complies with legal requirement from media matrix – 7. Februar 2014

Dr. Yoshihide Hagiwara Green Barley Essence (Good Health Series)

Michael Latroudakis, 4 Super-Foods: Vitamin D, Wasser, Gerstengrassaft, Omega 3

Brown Langone "Make Your Cells Grow Younger"

 

 

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.