Drucken

Candida

Candida

Candida

 

 

 

 

Candida|Gerstengras vs. Pilz

 

Ich selbst habe erst vor einiger Zeit von dem Erreger erfahren und war doch überrascht, wie viele Menschen darunter leiden.

 

Es handelt sich bei Candida um einen Pilz, der durch seine Stoffwechselgifte den Organismus schädigt.

 

Candida-Patienten sollten zunächst einmal auf zuckerhaltige Lebensmittel verzichten, denn die darin enthaltene Glukose ist das ideale Futter für Darmpilze.

 

Heilfasten bringt oft eine spürbare Besserung, die aber nicht immer von Dauer ist und der typische Blähbauch oft wiederkehrt, aber viele unserer Konsumenten berichten, das Heilfasten einen Blähbauch anschließend vermissen ließ. 

 

Alle süßlichen Nahrungsmittel füttern den Pilz und man sollte darauf achten, möglichst viel pflanzliche Frischkost zu essen.

Johannes Roll

 

 

 

 

 

Bestellen Sie HIER Ihre Probe Gerstengras.

 

 

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

Barbara Simonsohn "Gerstengrassaft"

"Hordeum vulgare" Medicinal Plants of the World

"Barley grass: How a plant remedy may offer vital protection against heart diseas, stroke and ulcerative colitis" Healthier Life

Halima Neumann "Stop der Azidose"

Dr. Gillian McKeith's Living Food for Health: 12 Natural Superfoods to Transform Your Health - 29.04.2004

Michael Latroudakis, Der Gerstengrassaft: Ganzheitlicher Power-Drink für Gesundheit, Anti-Aging und Lebensenergie [WISSEN KOMPAKT] Taschenbuch use pre formatted date that complies with legal requirement from media matrix – 7. Februar 2014

Dr. Yoshihide Hagiwara Green Barley Essence (Good Health Series)

Michael Latroudakis, 4 Super-Foods: Vitamin D, Wasser, Gerstengrassaft, Omega 3

Brown Langone "Make Your Cells Grow Younger"

 

 

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen).