Drucken

Entgiftung / Entschlackung

Entgiftung / Entschlackung

Entgiftung / Entschlackung

 

Bei vielen Menschen in der heutigen Zeit, ist der Säuren – Basen – Haushalt oft aus seinem gesunden Gleichgewicht geraten und viele Menschen versuchen dies mit einer Entgiftung oder Entsäuerung wieder herzustellen.

Viele Menschen wissen zwar, dass sie übersäuert sind, wissen aber meist nicht was man genau unter einer Entgiftung oder Entsäuerung des Körpers versteht und wie genau man diese durchführen kann. Deshalb haben wir es für Sie zusammengefasst und sogar noch einige Tipps parat, wie Sie Ihren Säure – Basen – Haushalt auch außerhalb einer Entgiftungskur aufrechterhalten können. 

 

 

 

Was genau ist eine Entgiftung oder Entsäuerung?

Unter einer Entgiftung oder auch Entsäuerung versteht man ein „Aufräumen“ des Körpers.  Das heißt, sind die Entgiftungsprozesse gestört, kommt es zu einer Vergiftung des Körpers mit Stoffwechsel – Abfallprodukten, diese wiederum können zu verschiedensten Krankheiten führen. Und sollten somit beseitigt werden.

Das heißt, eine Entgiftungskur ist in vielen Situationen sinnvoll. Bei chronischen Krankheiten etwa kann immer auch von einer Giftbelastung gesprochen werden, aber auch andere Symptome können auf eine Giftbelastung hinweisen, wie z.B. ständige Müdigkeit, Erschöpfung, häufige Kopfschmerzen oder eine erhöhte Infarktanfälligkeit. Auch Hauterkrankungen können ein Hinweis auf die Übersäuerung des Körpers sein, denn der Organismus versucht so, die Schadstoffe auszuleiten.
Zusammengefasst bedeutet dies, dass der Körper die Giftbelastung durch Krankheiten zum Ausdruck bringen will, um darauf hinzuweisen, dass etwas nicht mit ihm stimmt.

Hierbei ist zu beachten, dass Sie die basische Ernährung auch nach der 1- bis 3-monatigen Entsäuerungskur beibehalten, denn viele Schlacken können erst langsam abgebaut werden, was im Laufe einer mehrmonatigen basischen Lebensweise geschehen kann.
 

 

 

 

Was passiert genau bei einer Entsäuerung im Körper? 

Durch die Entsäuerung des Körpers verlassen Schlacken und Säuren den Körper und werden stattdessen durch basische Mineralien und hochwertige Nahrung im Körper ersetzt, dabei werden einige Prozesse im Körper aktiviert, die zur Regenerierung beitragen. Diese können sein:

|1 Die Haut wird mit der Entsäuerung straffer, Nägel fester und Haarausfall gehört der Vergangenheit an

|2 Allergien, Kopfschmerzen und viele andere chronische Erkrankungen werden gelindert und können danach noch mit einer Darmsanierung reduziert werden

|3 Rheumatische Schmerzen lassen schon in den ersten Tagen der Entgiftung nach

|4 Säuren und Schlacken verstärken die Blutgerinnung, sie lassen das Blut dickflüssiger werden und erhöhen somit die Gefahr von verstopften Blutgefäßen. Durch die Entsäuerung wird Ihr Blut also wieder dünnflüssiger und kann somit Ihre Blutgefäße entlasten. Dieser Prozess kann jedoch Jahre.
 

 

 

"3 Punkt - Entgiftung"

Eine Entgiftung lässt sich am Besten in einer „3 Punkt – Entgiftung" beschreiben, diese Punkte sorgen dafür, dass Ihr Körper entgiftet wird.

Die körpereigene Entgiftung kann nur funktionieren, wenn der Körper mit den dafür benötigten Nähr-, Mineral- und Vitalstoffen versorgt wird. Proteinmangel beispielsweise sowie Zucker und andere isolierte Kohlenhydrate reduzieren den Stoffwechsel.

Bei der ganzheitlichen Entgiftungskur werden verschiedene entgiftende Maßnahmen umgesetzt. Das heißt, die Giftbelastung des Menschen wird drastisch reduziert. Dies kann man in einer „3 Punkt – Entgiftung“ festhalten.

 

|1.Phase: Giftbelastung reduzieren
Für diese Phase sind folgende Nährstoffe erforderlich: Vitamin A, B2, B3, C, Folsäure, Eisen, Kalcium, Magnesium, Zink, also fast alle Vitalstoffe.
Schon alleine der Mangel eines dieser Stoffe kann die Aktivität der
Entgiftungs – Enzyme drosseln und eine Giftbelastung hervorrufen.


|2.Phase: Giftaufnahme vermeiden und Giftausscheidung beschleunigen 
Auch für diese  Phase benötigt der Körper Enzyme,  im Fokus stehen dabei die
B-Vitamine, die bei der körpereigenen Entgiftung als Co-Faktoren agieren.
Damit diese Phase optimal ablaufen kann, müssen Sie sich ausreichend mit Mineralstoffen und Spurenelementen versorgen.

|3.Phase: Entgiftungsorgane unterstützen, pflegen und regenerieren  
Die Entgiftungsorgane können natürlich umso besser entgiften, je besser sie gepflegt werden und je besser es ihnen folglich geht. Zum Beispiel durch Darmreinigung, damit die Gifte schnellstmöglich ausgeschieden werden können. 

 

 

 

Gerstengrassaft / Gerstengras Pulver|Entgiftung / Entschlackung

 

Ernährungswissenschaftler und renommierte Experten bezeichnen Gerstengrassaft / Gerstengraspulver als das reinigungsstärkste Lebensmittel der Welt, weil Gerstengras die größte blut- und körperreinigende Wirkung hat. 

 

Laut Studien reinigt bzw. entgiftet Gerstengrassaft / Gerstengraspulver im besonderen 

 

|1 Leber

|2 Lymphe

|3 Nieren

|4 Verdauungsorgane

 

und fördert die bessere Nahrungsverdauung und -verwertung sowie das schnellere und gesündere Ausscheiden der Abbauprodukte. 

 

 

 

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

 

Barbara Simonsohn "Gerstengrassaft"

"Hordeum vulgare" Medicinal Plants of the World

"Barley grass: How a plant remedy may offer vital protection against heart diseas, stroke and ulcerative colitis" Healthier Life

Halima Neumann "Stop der Azidose"

Dr. Gillian McKeith's Living Food for Health: 12 Natural Superfoods to Transform Your Health - 29.04.2004

Michael Latroudakis, Der Gerstengrassaft: Ganzheitlicher Power-Drink für Gesundheit, Anti-Aging und Lebensenergie [WISSEN KOMPAKT] Taschenbuch use pre formatted date that complies with legal requirement from media matrix – 7. Februar 2014

Dr. Yoshihide HagiwaraGreen Barley Essence (Good Health Series)

Michael Latroudakis, 4 Super-Foods: Vitamin D, Wasser, Gerstengrassaft, Omega 3

Brown Langone "Make Your Cells Grow Younger"

Störungen des Säure-Basen-Haushalts: Rationale Diagnostik und ökonomische Therapie. Dtsch Arztebl 2005; 102: A 1896–1899 (Heft 26)

Remer T. Influences of nutrition on acid-base balance – metabolic aspects. Journal of Nutrition (2001) 40: 214-20
„Sind wir alle übersäuert“. H.H. Jörgensen. Homepage der Neukönigsförder Arzneimittel GmbH. http://www.nam.de/sauer.htm. Zugriff am 4.6.2007

Vormann J, Daniel H, Editorial. Eur J Nutr (2001) 40: 187-8

 Sind wir alle übersäuert“. H.H. Jörgensen. Homepage der Neukönigsförder Arzneimittel GmbH. http://www.nam.de/sauer.htm. Zugriff am 4.6.2007
 Die Praxis des Säure Basen Haushaltes. Homepage der Wellnest Verlagsgesellschaft
Wellnest GmbH & Co. KG. 
http://www.wellnest.info/pdf/Azidose-Info_Kurzfassung_wod.pdf Zugriff am 26.9.2007 

Van Limburg Stirum J, van Appeldorn N. Intrazelluläre Basenpufferkapazität des Blutes Einbeziehung des Hämatokrit-Wertes in das Mess verfahren nach Jörgensen Ein Studienbericht. Homepage der vital age GmbH http://www.vital-age.de/SBasen/Saeure-Basen- Studie.pdf Zugriff am 25.9.2007
 Preisliste. Homepage des VIVA Zentrum für MODERNE MAYR MEDIZIN. http://www.viva-mayr.at/de/preise.htm Zugriff am 25.9.2007 28 Online Gebührenordnung für Ärzte. Homepage der Gutermann Publisher Ltd. http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm Zugriff am 25.9.2007

 Sander F. Der Säure-Basen-Haushalt des menschlichen Organismus, 1985, Hippokrates Verlag, Stuttgart
Garten H. Säure-Basen-Haushalt – eine Studie zur Evaluierung verschiedener Messmethoden. (2001) 2: 92-100
Sander F. Der Säure-Basenhaushalt des menschlichen Organismus. 3. Unveränderte Auflage 1999. Hippokrates Verlag Stuttgart
Online Gebührenordnung für Ärzte. Homepage der Gutermann Publisher Ltd. http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm Zugriff am 25.9.2007
Kracke A. Zirkadiane Rhythmen des Säure-Basen-Haushaltes und die Bedeutung für die Praxis. Sanum Post (2002) 60: 2-9
Säure-Basen-Analyse (Säure Basen-Haushalt). Homepage von Dr. Rober Heiz. http://www.praxis-heiz.ch/3-Diagnostik/3.1-SB- Test.html Zugriff am 25.9.2007
Jörgensen HH. Sieben Irrtümer über den Säure-Basen-Haushalt. Naturarzt (2007) 7:
Online Gebührenordnung für Ärzte. Homepage der Gutermann Publisher Ltd. http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm Zugriff am 25.9.2007

 

 

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

jomu® Gerstengrassaft Pulver

62,70 € *
Noch auf Lager
Versandgewicht: 500 g

jomu® BIO Gerstengras Presslinge

ab 18,70 € *
Auf Lager
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand