Drucken

Fasten

Fasten

Fasten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerstengras|Fasten

Jährlich fasten Millionen Menschen regelmäßig in Deutschland, egal ob aus religiösen Gründen, zur Selbstfindung oder zur körperlichen sowie geistigen Selbstfindung. Nach neusten Studienergebnissen sind die meisten von Ihnen Frauen. I.d.R. wird beim Fasten ein- bis zweimal im Jahr für ca. eine Woche auf feste Nahrung verzichtet und man nimmt nur Wasser, Tee, Fruchtsaft und / oder Gemüsebrühe zu sich.

 

 

jomu_Fastenzeit
 

 

 

Selbstkasteiung? Ist Fasten gesund? |Fasten ist freiwillig

Menschen, die fasten, sprechen von tiefer Zufriedenheit, von unbeschwerter Leichtigkeit und neuer Energie. Fasten bedeutet, den Körper von überflüssigem Ballast zu reinigen, den Geist zu stärken und innere Zufriedenheit unter anderem durch Dankbarkeit zu gewinnen. 

Für solche Hochgefühle beim Fasten gibt es inzwischen wissenschaftliche Studien. Zum Beispiel hat der Göttinger Hirnforscher Gerald Hüther festgestellt, wie Botenstoffe und Hormone auf den Nahrungsentzug reagieren. Um gesund fasten zu können, sagt Gerald Hüther folgendes:

 

 

"Fasten ist gesund! Das Wichtigste ist, dass die 
Entscheidung zu Fasten freiwillig
getroffen wird.
"

( Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther)
Deutscher Neurobiologe und Autor wissenschaftlicher, wie auch populärwissenschaftlicher Bücher und Schriften

 

 

Entscheidet sich ein Mensch dazu freiwillig zu fasten, schafft er die Basis und die Voraussetzung für einen gesunden Nahrungsentzug. Dabei stuft das Bewertungszentrum in der Hirnrinde die Fasten-Situation als nicht "bedrohlich" ein und verzichtet auf die Produktion von Stresshormonen. 

 

 

 

Energie wird frei|Fasten ist eine heilsame Erkenntnis

Nach etwa |3Fasten-Tagen nimmt die Serotonin-Ausschüttung (siehe Gerstengras-Kategorie "Serotonin") zu und sorgt für eine innere Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Während der Fasten-Phase kann Gerstengras als natürliches Ergänzungsmittel den Körper mit ernorm vielen wichtigen Vital- und Nährstoffen versorgen. Der Kopf entspannt sich, man kommt zur Ruhe und Energie wird freigesetzt. Man fühlt sich verbundener mit sich selbst, gelassener und offener. Durch die heilsame Erkenntnis reagiert auch der Körper positiv: 

 

|1 Sinnesverstärkung Geschmack

|2 Sinnesverstärkung Riechen

|3 Sinnesverstärkung Sehen

 

Fastet man gesund, zeigt der Körper innerhalb kürzester Zeit eine intensivere Wahrnehmung von Geschmack oder Duft. Generell werden beim Fasten alle Sinne geschärft. Fasten-Anhänger und -Experten sprechen dabei von einer inneren Reinigung, Entgiftung und Entschlackung, wodurch das Heilfasten zur Stärkung der Gesundheit legitimiert wird. 

 

 

 

Chancen und Grenzen|Fasten ist eine Selbsterfahrung

Grundsätzlich kann jeder fasten. Jedoch sollten Kinder oder alte Menschen vom Fasten absehen, weil die Belastung der fehlenden Nährstoffe weit weniger gut kompensiert wird als bei jungen Erwachsenen. Jeder Körper und jede Organsysteme sind unterschiedlich. Und das ist auch gut so. Deswegen empfehlen wir für jeden Fasten-Anhänger und -Praktizierer die tägliche Einnahme von Gerstengras. Wer fasten will, muss gesund und belastbar sein. Machen Sie Ihre eigene Erfahrung bei Fasten, lernen Sie Ihre Grenzen aber auch Chancen kennen. Bei folgenden Beschwerden empfehlen wir, das Fasten mit einer Ärztin oder einem Arzt zu besprechen: 

 

|1 Untergewicht

|2 Übergewicht mehr als 35%

|3 Esssucht oder Bulimie

|4 Herzinfarkt-Gefährung

|5 Ausgeprägte Allergien

|6 Regelmäßige Medikamenteneinnahme 

|7 Hoher Blutdruck

 

 

Hierbei stellt Gerstengras eine starke Unterstützung dar. Stellen Sie Ihr persönliches Fasten-Programm mit täglichen Bewegungs- und Entspannungsübungen sowie wohltuender Körperpflege auf. Das Fasten-Programm lässt sich dank Gerstengras leicht in den Tagesablauf einbauen. 

 

 

 

Durchhalten|Fasten ist Selbstdisziplin

Keine festen Mahlzeiten oder sogar nichts essen und man wird gesünder? Nicht immer klappt das von Anfang an. Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kopf- oder Gliederschmerzen können auftreten. Warum? 

Es ist ein gutes Zeichen, denn der Körper aktiviert in den ersten Fasten-Tagen zunächst oft seine Schwachstellen. Hierbei ist es wichtig, Durchhaltevermögen zu besitzen, denn nach dem Fasten ist die Zeit besonders günstig, ausgefahrene Gleise zu verlassen und man fühlt sich stark. Man hat gespürt, dass man einige Zeit ganz aus sich leben kann. Mit dieser neuen Kraft und Erkenntnis sind auch gute Vorsätze für das gesunde Leben nach der Fasten-Zeit leichter zu verwirklichen. 

 

 

 

Heilfasten|Heilende Wirkung bestätigt

Amerikanische Forscher haben anhand von Studien belegt, wie wertvoll das Fasten für den Körper ist. Die Ergebnisse wurden in der angesehenen Fachzeitschrift "Nature Medicine" veröffentlicht und präsentiert. Die Ergebnisse bestärken die Verringerung von Entzündungen im Körper durch Nahrungsentzug. Die Forscher konnten zeigen, dass der Körper beim Heilfasten Beta-Hydroxybutyrat (BHB) produziert, das wiederum bestimmte Sensoren (NLRP3) des Immunsystems blockiert. Dadurch werden Entzündungsreaktionen, wie sie auch bei der Entstehung von Autoimmunerkrankungen

 

|1 Typ-2-Diabetes

|2 Arteriosklerose und

|3 Alzheimer

 

eine Rolle spielen, gemindert. Demnach sind sich Experten sicher, dass einigen Zivilisationskrankheiten durch regelmäßiges Fasten vorgebeugt werden kann. 

 

Heilfasten_jomu_gerstengras_Bewegung_am_Strand_unterstutzt_das_Fasten
Bewegung in sauerstoffreicher Umgebung unterstützt das Fasten

 

Andere Forscher sahen in ihren Untersuchungen die regenerierende Wirkung des Fastens auf die Zellen des Immunsystems bestätigt, weil während des Fastens die Anzahl der weißen Blutkörperchen sinkt. Forscher und Wissenschaftler der Southern California University vermuten, dass der Körper ältere und beschädigte Immunzellen abbaut, weil er während der Fastenperiode Energie sparen will. Wird wieder Nahrung bzw. Lebensmittel zugeführt, steigt die Produktion der weißen Blutkörperchen rapide an, indem die "schlafenden" Stammzellen aktiviert werden. 

 

 

 

 

 

Studien und Quellen:

Forschungsergebnisse über Heilfasten der Fachzeitschrift "NAture Medicine" www.nature.com 

Forschungsergebnisse der SOUTHERN CALIFORNIA UNIVERSITY www.usc.edu 

Longo VD et al., Fasting and cancer treatment in humans: A case series report, Research Paper, Januar 2009, (Fasten und Krebstherapie bei Menschen: Bericht einer Fallserie),(Quelle als PDF)

In Young Choi et al.A Diet Mimicking Fasting Promotes Regeneration and Reduces Autoimmunity and Multiple Sclerosis Symptoms.Cell Reports, May 2016, (Eine fastenähnliche Ernährungsweise fördert die Regeneration und reduziert Autoimmunität und Multiple-Sklerose-Symptome), (Quelle als PDF)

Wie M, Longo VD et al., Fasting-mimicking diet and markers/risk factors for aging, diabetes, cancer, and cardiovascular disease, Science Translational Medicine, 15. Februar 2017, (Fastenähnliche Diät und Marker/Risikofaktoren in Bezug auf den Altersprozess, Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen),(Quelle als PDF)

Dörr JR, Schmitt CA et al., Synthetic lethal metabolic targeting of cellular senescence in cancer therapy, Nature, 14. August 2013, (Synthetisches letales Stoffwechseltargeting zellulärer Seneszenz in der Krebstherapie),(Quelle als PDF)

Adam L. Hartman, James E. Rubenstein, Eric H. Kossoff.Intermittent fasting: A "new" historical strategy for controlling seizures?Epilepsy Research, 2012 (Fasten in regelmässigen Abständen: eine neue historische Strategie zur Kontrolle von Anfällen?),(Quelle als PDF)

Fuhrmeister J et al, Fasting‐induced liver GADD45β restrains hepatic fatty acid uptake and improves metabolic health, EMBO Molecular Medicine, 1 Juni 2016, (Fasteninduziertes Leber-GADD45B hemmt Aufnahme hepatischer Fettsäuren und verbessert metabolische Gesundheit),(Quelle als PDF)

Brandhorst S et al, A Periodic Diet that Mimics Fasting Promotes Multi-System Regeneration, Enhanced Cognitive Performance, and Healthspan, Cell Metabolism, 7 Juli 2015, (Eine regelmäßige Diät, die Fasten imitiert, fördert Multi-System-Regeneration, verbesserte kognitive Leistung und gesundheitliche Spannweite),(Quelle als PDF)

kein Autor genannt, Fasting Reduces Cholesterol Levels in Prediabetic People Over Extended Period of Time, New Research Finds, Intermountain Healthcare, 14 Juni 2014, (Neue Forschung ergibt: Fasten reduziert Cholesterinspiegel bei Prädiabetes-Patienten über längeren Zeitraum),(Quelle als PDF)

kein Autor genannt, Study finds routine periodic fasting is good for your health, and your heart, Eurek Alert, 3 April 2011, (Studie ergibt, dass routinemäßiges regelmäßiges Fasten gut für Gesundheit und Herz ist),(Quelle als PDF)

Johswich A et al, N-Glycan Remodeling on Glucagon Receptor Is an Effector of Nutrient Sensing by the Hexosamine Biosynthesis Pathway, The Journal of Biological Chemistry, 17 April 2014, (N-Glykan-Umgestaltung auf Glukagon-Rezeptoren ist ein Effektor der Nährstoffwahrnehmung durch den Hexosamin-Biosynthese-Pfad),(Quelle als PDF)

Gao S et al, Therapeutic effects of adropin on glucose tolerance and substrate utilization in diet-induced obese mice with insulin resistance, Molecular Metabolism, April 2015, (Therapeutische Effekte von Adropin auf Glukosetoleranz und Substratausnutzung in diätetisch induziert fettleibigen Mäusen mit Insulinresistenz),(Quelle als PDF)

Gao S et al, Regulation of Substrate Oxidation Preferences in Muscle by the Peptide Hormone Adropin, American Diabetes Association, Oktober 2014, (Regulierung der Substrat-Oxidationspräferenzen im Muskel durch das Peptid-Hormon Adropin),(Quelle als PDF)

Kong D et al, A Postsynaptic AMPK→p21-Activated Kinase Pathway Drives Fasting-Induced Synaptic Plasticity in AgRP Neurons, Neuron, 6 Juli 2016, (Ein postsynaptischer AMPK→p21-aktivierter Kinase-Pfad treibt fasteninduzierte synaptische Plastizität in AgRP-Neuronen voran),(Quelle als PDF)

kein Autor genannt, Fasting Time Prior to Blood Lipid Tests Appears to Have Limited Association With Lipid Levels, JAMA Network, 12 November 2012, (Fastenzeit vor Blut-Lipid-Tests scheint begrenzte Verbindung mit Lipidspiegel zu haben.),(Quelle als PDF)

Marinac C et al, Prolonged Nightly Fasting and Breast Cancer Risk: Findings from NHANES (2009–2010), Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention, Mai 2015, (Längeres nächtliches Fasten und Brustkrebsrisiko: Ergebnisse von NHANES (2009-2010)),(Quelle als PDF)

Hatori M et al, Time-Restricted Feeding without Reducing Caloric Intake Prevents Metabolic Diseases in Mice Fed a High-Fat Diet, Cell Metabolism, 6 Juni 2012, (Zeitbeschränkte Fütterung ohne Verringerung der Kalorienzufuhr verhindert metabolische Krankheiten bei Mäusen mit einer fettreichen Ernährung),(Quelle als PDF)

Bianchi J et al, Fasting induces anti-Warburg effect that increases respiration but reduces ATP-synthesis to promote apoptosis in colon cancer models, Oncotarget, März 2015, (Fasten induziert Anti-Warburg-Effekt, der die Atmung verstärkt, reduziert jedoch die ATP-Synthese zur Unterstützung von Apoptose in Darmkrebsmodellen),(Quelle als PDF)

Caffa I et al, Fasting potentiates the anticancer activity of tyrosine kinase inhibitors by strengthening MAPK signaling inhibition., Oncotarget, 2015 May 20;6(14):11820-32, (Das Fasten verstärkt die Antikrebsaktivität von Tyrokinasehemmern durch die Verstärkung der MAPK-Signalhemmung),(Quelle als PDF)

Lee C et al, Fasting Cycles Retard Growth of Tumors and Sensitize a Range of Cancer Cell Types to Chemotherapy, Science Translation Medicine, 7 März 2012, (Fastenzyklen verzögern Tumorenwachstum und sensibilisiert eine Reihe von Krebszelltypen zur Chemotherapie),(Quelle als PDF)

Marinac C et al, Prolonged Nightly Fasting and Breast Cancer Prognosis, JAMA Oncology, 2016;2(8):1049-1055, (Längeres nächtliches Fasten und Brustkrebsprognose),(Quelle als PDF)

JB Muhlestein, JL Anderson et al. Randomized cross-over trial of short-term water-only fasting: Metabolic and cardiovascular consequences, Dezember 2012, Nutrition, Metabolism & Cardiovascular Disease, (Randomisierte Cross-over Studie zum kurzzeitigen Wasser-Fasten: Folgen für den Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System),(Quelle als PDF)

J Kjeldsen-Kragh et al., Controlled trial of fasting and one-year vegetarian diet in rheumatoid arthritis, Oktober 1991, The Lancet, (Kontrollierte Studie zum Fasten und einer einjährigen vegetarischen Ernährung bei rheumatoider Arthritis),(Quelle als PDF)

Michalsen A, Prolonged Fasting as a Method of Mood Enhancement in Chronic Pain Syndromes: A Review of Clinical Evidence and Mechanisms, März 2010, Current Pain and Headache Reports, (Verlängertes Fasten als Methode zur Stimmungsaufhellung bei chronischem Schmerzsyndrom: Ein Review zur klinischen Beweislage und Mechanismen),(Quelle als PDF)

Goldhamer A et al., Medically Supervised Water-only Fasting in the Treatment of Hypertension, Juni 2001, Journal of Manipulative and Physiological Therapeutics,(Quelle als PDF)

Schmidt S et al., Unkontrollierte klinische Studie zur Wirksamkeit ambulanten Heilfastens bei Patienten mit Arthrose, März 2010,(Quelle als PDF)

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen). 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand