Drucken

Matcha Tee - Trendgetränk

Matcha Tee - Trendgetränk

Matcha Tee - Trendgetränk

 

 

 

 

 

 

 

Matcha|Der aufregendste und gesündeste Tee der Welt

 

Natürlich. Anbau. Exquisit. Original. Matcha ist der aufregendste und gesündeste Tee der Welt. Immer mehr Menschen finden Zugang zu Matcha Tee, weil immer mehr das Potenzial von Matcha Tee erkannt wird. Historisch entstand der Matcha Tee vor über 800 Jahren als Meditations- und Heilungsgetränk und erlebt seine aufregende Wiederentdeckung im 21. Jahrhundert. In der heutigen Teewelt gilt Matcha als die hochwertigste und seltenste Teesorte. 

 

jomu_logo_

 

Immer mehr Teeliebhaber entdecken diesen einzigartigen Tee für sich und Ihre Gesundheit. Inzwischen nutzen auch Sterne-Köche und Premium-Genusshersteller Matcha als Lebensmittel-Rohstoff, um zum Beispiel Matcha-Eis, Matcha-Schokolade, Matcha-Müsli, Matcha-Desserts, Matcha-Latte, Matcha-Pralinen, Matcha-Trüffel und Matcha-Smoothies herzustellen. 

 

 

 

jomu_matcha_plantageMit Matcha erweitern Sie Ihren Gesundheitshorizont  - ein Muss für Teeliebhaber und gesundheitsbewusste Menschen

 

 

 

Matcha|Die Krone der Teeschöpfung

 

Für die Herstellung von Matcha bedarf es verschiedener und sehr aufwendiger Verarbeitungsschritte. Hochwertiger Tee braucht kompetente Handarbeit - und Matcha ist der exklusivste Tee der Welt. Matcha ist eine ganz spezielle Geschmackswelt für viele Teespezialisten und gehört zu den Lifestylegetränken des 21. Jahrhunderts.

 

 

 

Matcha_von_jomu_gerstengras
Matcha ist das Lifestylegetränk des 21. Jahrhunderts

 

 

 

 

Matcha|Die sensationellen Inhaltsstoffe

 

Matcha ist ein hochfeines, jadegrünes Teepulver mit einzigartigen und vitalreichen Inhaltsstoffen. Neben Koffein beinhaltet Matcha natürliche Vitamine, Mineralien und natürliche Antioxidantien. Matcha wirkt sehr belebend und harmonisierend für Geist und Körper. Da der Tee in Pulverform aufgenommen wird, kommt der Körper bei Matcha in den vollen Genuss der einzigartigen und wertvollen Inhaltsstoffe. Der hohe Anteil an Aminosäure L-Theanin wirkt stressreduzierend und beruhigend, während das Koffein belebt und einen spürbaren Energiekick gibt. 

 

 

matcha_jomu_gross
Matcha vs. Kaffee: Matcha enthält 6 mal mehr Koffein als Kaffee

 

 

Inhaltsstoffe pro 1g jomu൫Matcha Tee

Katechine 105mg

Epigallocatechingallat 34mg

Aminosäuren 34mg

L-Theanin 14mg

Faserstoffe 318mg

Koffein 35mg

Kohlenhydrate 447mg

Vitamin C 1,7mg

Vitamin A 3mg

Kalium 26mg

Calcium 3,3mg

Eisen 0,13mg

Karotin 0,3mg

Chlorophyll 8mg

 

 

 

 

Matcha|Lebenselixier

 

Laut Erfahrungsberichten und Studien kann Matcha eine tägliche Gesundheitsvorsorge sein. Die nachgewiesene gesundheitsfördernde Wirkung vom Matcha Tee wurde in den meisten Fällen bei regelmäßiger, täglicher Einnahme von etwa 3 bis 6 Tassen Grüntee oder einer Tasse Matcha beobachtet. Das entspricht ca. 50 bis 200 mg Katechine. Katechine, Polyphenole und Antioxidantien sind die gesunden Modeworte des 21. Jahrhunderts.

Experten sagen, dass diese entscheidend mit Anti-Aging, Vitalität und Schönheit zu tun haben. Antioxidantien verhindern das Rosten der Zellen. Bei einer gesunden Ernährung sollten theoretisch ausreichend Antioxidantien vorhanden sein. Experten haben aber herausgefunden, dass in der heutigen Praxis unsere Nahrung oft minderwertig statt hochwertig ausfällt. Dies ist natürlich auch mit dem immens steigendem Leistungsdruck unserer Gesellschaft und damit resultierendem Zeitdruck begründet.

Eine Studie hat belegt, dass Antioxidantien in Ihrer Wirkung mit der Schaffung des Orac-Wertes (Oxygen Radical Absorption Capacity) gemessen werden können. Er ist ein Maß für die Fähigkeit eines Stoffes, freie Radikale zu neutralisieren, dabei ist ein hoher Orac-Wert besser als ein niedriger. Freie Radikale verursachen z.B. Zellschädigungen, Gefäßverkalkung, Eindickung der Gelenksflüssigkeit, Krebsauslösung, Erhöhungen von Tumorrisiken und Schädigungen der Membran.

 

 

 

 

Harte Arbeit|Vom Blatt bis zum Fertigprodukt

 

Unser Matcha durchläuft verschiedenste Handarbeitsprozesse, die mehrere Tage benötigen, um seine edelsten Eigenschaften offenbaren zu können.

Die gesamte Prozedur, bei der die Blätter unter höchster Sorgfalt bearbeitet werden, benötigt viel Zeit und Konzentration. Um 200 Gramm Matcha zu produzieren, benötigen wir über 1 Kilo an feinsten Blättern.

Die Erzeugung des jomu Matcha erfolgt ausschließlich aus hochwertigen und natürlichh angebauten Teeblättern. Die Veredelung zu einem Edelprodukt erfolgt durch ein aufwendiges und streng nach Jomu Qualitätsrichtlinien kontinuierlich überprüftes Produktionsverfahren. Das Produktionsverfahren beinhaltet spezielle Herstellungsverfahren unter 
Berücksichtigung besonderer klimatischer Bedingungen.

 

 

 

jomuGrunteeblatter_matcha_tee_blätter
Nahaufnahme - Matcha Teeblätter

 

 

 

 

jomu|Qualität

 


Auch bei unseren Teeprodukten setzen wir unsere gewohnt starken und einzigartigen Qualitätsmerkmale ein, um unseren Kunden nachhaltig den exklusivsten und besten Grüntee anzubieten. Um den gehobenen Genuss gewährleisten zu können, verzichten wir auf Teebeutel und stellen feinstes Pulver her. Damit bleiben die ganzen Vitamine, Mineralstoffe sowie das Aroma und der Geschmack erhalten und finden in Pulverform ihre volle Entfaltung wieder. Studien belegen, dass sich nach 3 Minuten Aufgusszeit die Konzentration der natürlichen Wirkstoffe nicht mehr steigert. 

 

 


 

Matcha|Besonderheiten im Detail
* Aussagen und Ausschnitte aus dem Buch "Matcha: Das gesunde Grüntee-Wunder" von Dr. Walter Glück

 

Matcha reguliert das Gehirn|1


Gehirn und Nervensystem, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Gedächtnisschwäche
Matcha unterstützt die Wirkung auf das Gehirn. Die Wirkung von Koffein und Theanin lässt eine Verlangsamung der Hirntätigkeit in den Alpha-Rhythmus zu, sodass es die Meditation und volle Entspannung des Gehirns zulässt, verhindert aber das Einschlafen. Dieses Zweigespann mit teilweise suggerierenden, teilweise paradoxen Wirkungen macht das besondere von Matcha aus.

Stressreduzierung
Matcha wirkt positiv gegen Stress und hilft bei Konzentrationsschwierigkeiten. Neue Studien zeigen, dass das Gehirn durch die Polyphenole des Grüntees wahrnehmungsstärker wird. Die Laborforschungsergebnisse der Universität Newcastle belegen, dass eine hohe Konzentration von Grüntee die Nervenzellen schützen.

Depressive Stimmung
Studien belegen, dass eine antidepressive und stimmungsaufhellende Wirkung sowie die Verbesserung des Schlaf-Wach-Rhythmusses durch den Konsum erzielt werden.


Morbus Alzheimer, Morbus Parkinson, Amyloidose
Ein ähnliches Phänomen wie bei der Amyloidose wurde bei Nervenleiden wie Parkinson und Alzheimer beobachtet. Aufgrund des einzigartigen Inhaltsstoffes Epigallocatechingallat (EGCG) nehmen Wissenschaftler eine vorbeugende und verzögernde Wirkung bei diesen Krankheiten an, weil sie in einem Zellkulturmodell festgestellt haben, dass die EGCG auf Amyloidfibrillen, die faserigen Verklumpungen von Eiweißen, auflösend wirkt.

Schlaganfall
Studien belegen, dass bei Menschen, die mindestens 3 Tassen Grüntee Matcha pro Tag trinken, das Risiko für einen Schlaganfall um 21% reduziert wird.

 

 

Matcha der Saubermacher|2

Antibiotika Verstärker
Die Studienergebnisse der Universität Alexandria sagen aus, dass der Grüntee die Wirkung von Antibiotika um ca. das Dreifache verstärkt. Deshalb ist Grüntee eine gute Ergänzung zur Antibiotikatherapie.

Zahnfleisch, Karies und Mundgeruch
Unter anderem werden Zahnfleischprobleme verursacht durch in der Mundschleimhaut vorkommende Mikroorganismen, die sogenannten Porphyromonas gingivalis, die Enzyme freisetzen. Studien belegen, dass Grüntee diese Enzyme und die Alpha-Amylase des Speichels reduziert. Zusätzlich konnte die Wissenschaft den Schutz vor Karies durch Grüntee bestätigen, was auf die in ihm enthaltenen Fluorverbindungen zurückzuführen ist.

Sodbrennen, Gastritis, Helicobacter pylori
Grüntee hat eine beruhigende und sensibilisierende Wirkung auf Magenleiden oder -Empfindlichkeiten, Sodbrennen oder Gastritis. Seine keimtötende Wirkung ist auch bei dem nur mit starken Medikamenten bekämpfbaren Magenkeim Helicobacter pylori sehr hilfreich, weil er dessen Ansiedlung hemmt.

Blähungen, Reizdarmsyndrom, Durchfallerkrankungen (Salmonellen, Typhus), Candida-Pilzbefall des Darmes, Völlegefühl
Grüntee ist nachweislich für den gesamten Darmprozess beim Menschen positiv hilfreich. Seine positiven Eigenschaften helfen bei der Besserung von Durchfallerkrankungen wie Typhus und bei Salmonellenbefall. Das Einzigartige daran ist, dass der Grüntee die Darmflora nicht irritiert, sondern krankmachende Koli-Bakterien und Darmpilze wie z.B. Candida aktiv bekämpft.

CED (chronisch entzündete Darmerkrankungen), Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
Versuche haben belegt, dass Epigallocatechingallat (EGCG) einen sehr positiven Einfluss auf chronische Entzündungen der Darmschleimhaut hat. Dadurch werden schwere Krankheitsgefühle sowie blutig-schleimige Stühle stark minimiert.

 

 

Matcha der Herzstärker|3


Herz, Kreislauf, Gefäße, Herzerkrankungen
Matcha, die Königin des Grüntees, minimiert das Herzinfarktrisiko bei regelmäßiger Einnahme um eindrucksvolle 44%. Die positiven Ergebnisse auf Herz und Kreislauf resultieren aus deren Effekt zur Senkung des Cholesterinspiegels und die Neigung zu Übergewicht.

Gefäßverkalkung / Arteriosklerose
Grüntee pflegt die inneren Schichten der Blutgefäße und wirkt damit der Arterienverkalkung entgegen.

Niedriger Blutwert
Aufgrund seiner sanften Energieerzeugung und Aktivierung bzw. Verstärkung der Gehirnaktivitäten wirkt der Grüntee bei niedrigem Blutdruck sehr anregend. Wir von jomu empfehlen einen angenehmen Energietrunk gleich nach dem Aufstehen und dann 2 bis 3 Tassen über den Tag verteilt, spätestens bis 16 Uhr.

Hoher Blutdruck
Auch bei hohem Blutdruck sorgt der grüne Tee für einen ausgleichenden und regulierenden Zustand. Die regulierende Wirkung ist durch die hemmende Wirkung der Antigotensin-II-Produktion gewährleistet. Zusätzlich hat er auch einen positiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel.

 

 


Matcha - Der Turbo für den Stoffwechsel|4


Diabetes
Studien belegen, dass der grüne Tee den Blutzucker- und Insulinspiegel im Blut positiv beeinflusst, sodass der grüne Tee für die Verbesserung der Lebensqualität von Diabetikern hervorragend geeignet ist. Eine große Studie über 5 Jahre hat aufgezeigt, dass bei regelmäßigem Genuss von Matcha das Risiko an Diabetiserkrankung deutlich gesenkt wird.

Gicht
Der Matcha wirkt anregend auf die Nierenfunktion und hilft, die Ausscheidung von Harnsäure zu erhöhen. Die Flavonoide wirken schmerzstillend und entzündungshemmend.

Leberentzündung
Studien belegen die schützende Wirkung und Funktion des Grüntees auf die Leberzellen.

Gallensteine
Bekanntermaßen treten Gallensteine durch zu geringer Flüssigkeitszufuhr, Übergewicht und zu hohe Blutfettwerte auf. Grüntee wirkt nachweislich diesen Faktoren, bei regelmäßigem Konsum, entgegen.

Fettstoffwechsel
Die täglich konsumierte Nahrung und aufgenommene Fette werden durch die Gallensäuren verdaulich gemacht und anschließend im Dünndarm aufgenommen. Nachweislich wird dieser Vorgang durch den Grüntee blockiert, sodass die Zerlegung der Fette in kleinere Bestandteile nicht erfolgt und damit nicht resorbierbar sind. Zusätzlich unterstützt die Hemmung des Darmenzyms die Senkung des Cholesterinspiegels.

Detox (Entgiftung)
Die einzigartige Kombination von Katechine und Chlorophyll hat in verschiedenen Organbereichen eine entgiftende Funktion.

 

 


Matcha stabilisiert Knochen und Gelenke|5
 

Osteoporose
Osteoporose ist bei Menschen mit Grünteekonsum deutlich weniger vorhanden. Katechine können knochenabbauende Zellen stoppen und knochenaufbauende Zellen anregen. Dies führt zu einer positiven Wirkung bei Osteoporose.

Rheuma
Die entzündungshemmende Wirkung des Epigallocatechingallat (EGCG) soll nach Angaben von Experten auch einen positiven Effekt bei rheumatischen Beschwerden haben.

 

 


Matcha hilft bei Muskelauf- und Fettabbau|6


Übergewicht, Muskelaufbau, Fettabbau, Bodybuilding, Diät, Fasten
Die einzigartige und raffinierte Kombination der Wirkstoffe des Grüntees helfen laut Studien bei Muskelaufbau und Fettabbau. Theanin und Koffein regen Stoffwechsel, Atmung und Herztätigkeit an. Der Körper wird durch die freiwerdenden Fettsäuren unterstützt, die Aufmerksamkeit, Reaktionsfähigkeit, Wachsamkeit, Ausdauerfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit werden verbessert. Der durch das Fasten häufig resultierende Mangel an Vitaminen und Spurenelementen wird durch Matcha bzw. Grüntee ausgeglichen. In diesem Zuge findet auch eine Unterstützung des Essverhaltens statt und der Appetit wird generell gedrosselt.

 

 


Matcha unterstützt das Immunsystem|7


Erkältungskrankheiten, Abwehrdefizite
Matcha und Grüntee haben einen positiven Einfluss auf das Immunsystem, indem sie weiße Blutkörperchen (Abwehrzellen) stärken. Deshalb eignet sich Matcha und Grüntee besonders gut als Vorsorge gegen Infekte und Grippe.

HIV
Mit Matcha und Grüntee wurden verbesserte Behandlungsergebnisse bei HIV-Erkrankungen festgestellt. Die positive Bekämpfung durchläuft dabei einen ähnlichen Mechanismus wie bei der Behandlung von Amyloidose.

 

 


Matcha schützt die Haut|8


Kosmetik, Anti-Aging
Eine Studie belegte positive Ergebnisse für die menschliche Haut, indem zur äußeren Anwendung von Grüntee-Extrakt für die Haut und gleichzeitiger, täglicher Einnahme von 300 mg Grüntee-Kapseln bereits nach 8 Wochen eine deutliche Veränderung im Gewebeschicht erzielt wurde. Gleichzeitig konnten Experten eine verjüngende Wirkung auf die Hornzellen der Haut feststellen. Die medizinische Hochschule von Georgia konnte nachweisen, dass der Stoffwechsel alternder Hornzellen durch Epigallocatechingallat (EGCG) wieder aktiviert werden konnte und diese begannen, neue DNA zu erzeugen. Diese fantastischen Effekte können für die Behandlung von Hauterkrankungen und Narben genutzt werden. Dabei setzt Matcha an vielen verschiedenen Stellen des Älterwerdens an: Gefäße, Stoffwechsel, Herz-Kreislauf-Effekt, Haut sowie Gehirn. Heutzutage gibt es zahlreiche Anbieter aus dem kosmetischen Bereich, die Anti-Aging-Produkte im Handel erfolgreich anbieten, die auch Grüntee enthalten.

Sonnenschutz, Hautkrebs
Epigallocatechingallat (EGCG) sowohl in Form von Teetrinken und äußerlicher Anwendung mildert die negativen Folgen von UV-Strahlungen. Auch wurde belegt, dass die für den Schutz gegen Hautkrebs verantwortlichen Langerhanszellen durch Grüntee gegen schädliche UV-Einstrahlungen geschützt werden.

 

 


Matcha ist ein Wundermittel von Kopf bis Fuß|9


Auge
Biologisch betrachtet ist das Auge ein Teil des Nervensystems. In Untersuchungen zeigen sich positive Ergebnisse durch die antioxidative Wirkung der Katechine.

Blase, Niere, Prostata
Aufgrund der Katechine und Selen sagen Experten eine positive Schutzwirkung des Tees auf die Prostata. Die Harnwege werden durch den Gesamtkomplex des Grüntees gepflegt.

Schwangerschaft, Menstruation, Wechselbeschwerden, Candida-Pilze
Polyphenole haben durch ihre chemische Verwandtschaft mit Östrogen einen positiven Einfluss auf die weiblichen Organe. Eine hemmende Wirkung auf Pilz wirkt sich ebenfalls positiv aus. Zusätzlich haben kompetente Forscher aus Australien herausgefunden, dass Matcha und Grüntee bei regelmäßigem Genuss vor Eierstockkrebs schützen können.

 

 

 

 

 

Matcha|richtig zubereiten und genießen

 

Um Matcha richtig zuzubereiten benötigen Sie eine Teeschale und einen Bambusbesen. Im besten Fall auch einen Bambusportionierer.

 

 

matcha_schlagen_jomu
Traditionelle Zubereitung von Matcha

 

 

 

Folgende Schritte sind durchzuführen um einen Matcha perfekt und wohlschmeckend zuzubereiten:

1. Eine Portionierung entspricht 2 Messlöffeln, (ca.3g) in die Schale hineingeben

2. ca. 20ml kaltes Wasser hinzugeben und mit dem Bambusbesen leicht verrühren

3. ca. 80ml 80° C heißes Wasser hinzugeben und stark mit Hilfe des Besens hin und her verrühren, bis eine Schaumschicht oberhalb der Flüssigkeit entsteht. Ein s.g. Gupf entsprechend der Crema des Espresso entsteht.

Sie können nun Ihr Verjüngungselexier verköstigen.

 

 

 

jomu|Tipp

 

Geben Sie ca. 15ml frische Milch und einen Teelöffel braunen Rohrzucker hinzu, bevor Sie den Tee verrühren. Der Geschmack ist einzigartig.

 

 

jomu_zeremonium_matcha tee_gerstengras
Matcha mit Milch - Ein Genuss und eine beeindruckende Optik

 

 

 

 

Mindesthaltbarkeit: 2 Jahre

 

Haben Sie noch Fragen zu Matcha? Bitte nutzen Sie dafür den "Kontakt" Button.

 

 

 

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

 

Studienergebnisse der Universität Alexandria.

Studienergebnisse Universität in Japan, Ohsaki.

Studienergebnisse der Mayo-Klinik.

Studienergebnisse der medizinischen Hochschule von Georgia.

Dr. Walter Glück, Matcha - Das gesunde Grüntee-Wunder, Das Lifestylegetränk des 21. Jahrhunderts, kneipp Verlag, Wien, 1. Auflage 2011.

Marles MA, Ray H, Gruber MY. "New perspectives on proanthocyanidin biochemistry and molecular regulation." Phytochemistry.

Jeong HJ, Lam Y, de Lumen BO. "Barley lunasin suppresses ras-induced colony formation and inhibits core histone acetylation in mammalian cells." J Agric Food Chem.

Bamba T, Kanauchi O, Andoh A, Fujiyama Y. "A new prebiotic from germinated barley for nutraceutical treatment of ulcerative colitis." J Gastroenterol Hepatol.

Kanauchi O, Suga T, Tochihara M et al., "Treatment of ulcerative colitis by feeding with germinated barley foodstuff: first report of a multicenter open control trial." J Gastroenterol.

Suganuma H, Inakuma T, Kikuchi Y. "Amelioratory effect of barley tea drinking on blood fluidity." J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo).

"Yu YM, Chang WC, Chang CT, Hsieh CL, Tsai CE. "Effects of young barley leaf extract and antioxidative vitamins on LDL oxidation and free radical scavenging activities in type 2 diabetes." Diabetes Metab.

"Hordeum vulgare" Medicinal Plants of the World.

 

Bild 1 "´Meadow with dirt road and tree on...": © zhu difeng - Fotolia.com

Bild 2 "Matcha Tee Zubereitung": © eyetronic - Fotolia.com

Bild 3 "A pointed day": © Fisher Photostudio - Fotolia.com

Bild 4 "茶畑": © Caito - Fotolia.com

Bild 5 "茶道": © kattyan - Fotolia.com

Bild 6 "抹茶": © kazoka303030 - Fotolia.com

 

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

 

 


Nährstoffanalyse √ Inhaltsstoffe

Nährstoffanalyse √ Inhaltsstoffe

Natürlich.Gesund.Leben - Matcha Tee Zeremonium - Der gesündeste Tee der Welt mit einzigartigen Inhaltsstoffen mit unserer Nährstoffanalyse.