Drucken

Kinder

Kinder

Kinder

          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesunde Ernährung hilft bei der Intelligenz |Kinder

Grüne Lebensmittel sind besonders für Kinder sehr wichtig. Eine Ernährung, die vorwiegend aus fettigen und zuckerreichen Nahrungsmitteln besteht, sorgt bei Kindern für einen niedrigeren Intelligenzquotienten (IQ), während Frischkost bzw, grüne Lebensmittel zu deutlich intelligenteren Kindern führt. Britische Wissenschaftler führten eine Studie mit ca. 14.000 Kinder durch und untersuchten dabei die langfristige Gesundheit. Dabei stellten die britischen Wissenschaftler der University of Bristol fest, dass eine nährstoff- und vitaminreiche Ernährung die geistige Leistungsfähigkeit der Kinder während ihrer Entwicklung steigern kann. Gerstengrassaft hat den gleichen pH-Wert wie Muttermilch. Halima Neumann empfiehlt, Kleinkinder nach dem Abstillen mit Grünsäften und grüner Pflanzennahrung aufzuziehen, damit sie sich geistig und körperlich optimal entwickeln können. 

 

Halima Neumann 

Halima Neumann, bekannte Gesundheitsexpertin und -autorin, bietet Regenerations- und Verjüngungskuren an.

 

Optimal für Kinder, die zur Schule gehen, sind Gerstengras Presslinge bzw. Gerstengras Tabletten. Basische Lebensmittel enthalten viele Enzyme und Proteine wie z.B. Glutaminsäure, die die Gehirnfunktion anregen. Experten wissen, dass viele Kinder, die des Öfteren unkonzentriert, quengelig oder sogar hyperaktiv sind, wahrscheinlich an Übersäuerung leiden. 

Es hilft, das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper wieder in Balance zu bringen. Halima Neumann sieht in der Entstehung von Neurosen einen gestörten Gehirnstoffwechsel und mahnt Eltern, Ihren Kindern nicht zu viel exorphinhaltige (Exorphine sind morphinähnliche Süchtigmacher) Nahrung wie z.B. Kuhmilch, Fleisch und Weizen zu geben, die wahrscheinlich zu abnormen Funktionsabläufen im Gehirn mit den daraus folgenden Verhaltensstörungen führen. 

 

Nach neusten Studien erhöht Chlorophyll die Aktivität von natürlichen Killerzellen (NKZ). Dabei wirkt der hohe Prozentanteil an Chlorophyll antibakteriell. Die zahlreichen Mineralstoffe mineralisieren den Körper und helfen Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit (ADS), Ihre Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Auch bei Kindern sollen basische Lebensmittel stimmungsaufhellend wirken, weil u.a. viele wertvolle Aminosäuren und die Glückshormone "Serotonin" und "Tryptophan" enthalten sind. Abends wird Serotonin in das "schlaffördernde" Melatonin umgewandelt und wirkt besonders bei Kindern als Einschlafhilfe. Für viele Eltern ist dies eine sehr willkommene positive Eigenschaft. 

 

 

 

Verschmähtes Gemüse|Kinder und Schulmahlzeit

Je ungesünder die Ernährung ist, umso niedriger ist der Intelligenzquotient (IG). Eine gesunde Schulmahlzeit mit täglich viel Obst und Gemüse ist für die Entwicklung der Kinder sehr wichtig und vernünftig. Zu vernünftig, finden wohl manche Schüler und werfen die gesunde Kost gleich in den Abfall. Nachdem Schulen in einem Bezirk in Los Angeles (USA) auf vollwertige Mahlzeiten umgestellt hatten, analysierten Wissenschaftler der Universität von Kalifornien, Los Angeles, bei knapp 3000 Schülern der 7. und 9. Klasse, wie viel Obst und Gemüse sie auf dem Teller übrigließen. Knapp 30% des Gemüses und 10% des Obstes blieben liegen. Viele Kinder tasteten Karotten, Brokkoli und Apfelschnitze gar nicht erst an. Forscher haben festgestellt, dass gesunde Schulkost für die Schulkinder allein nicht ausreicht. Gerstengras und vor allem Gerstengras Presslinge können eine alternative Maßnahme sein. 

 

 

 

 

Kinder|Laufleistung nimmt immer mehr ab

Sich selbst finden in der Natur - Die Wahrnehmung des eigenen Körpers kann eine Quelle neuer Lebenskraft sein. Gerade für Kinder sollte die eigene Wahrnehmung des Körpers gelernt sein: Wie gehe ich mit meinem Körper um? Was kann er alles und wo liegen seine Grenzen? 

Toben in der freien Natur kommt leider heute viel zu kurz. Kinder sollten daher balancieren, hüpfen, klettern, schaukeln, tanzen, Fahrrad fahren, springen, rennen - all diese Sinneserfahrungen und Körpererlebnisse sind unerlässlich für die Entwicklung der Kinder. 

 

Toben_in_freier_Natur_jomu_Gerstengras_Kind
Kinder toben gern in freier Natur

 

 

50 Studien von der University of South Australia´s School of Health Service haben ergeben, dass die Laufleistung bei Kindern von 1964 bis heute im Laufe der Zeit deutlich abgenommen hat. Als Gegenmaßnahme wird empfohlen, dass Kinder mindestens 60 Minuten pro Tag laufen, Rad fahren oder schwimmen, um die großen Muskelgruppen zu aktivieren. 

 

 

 

 

Schlafstörungen bei Kindern|Entgegenwirken

Viele Eltern kennen das: Die Kinder machen die Nacht zum Tag, weil sie Schlafprobleme haben und die Eltern stehen meist rat- und kraftlos allein am Rande der Erschöpfung. Nicht immer handelt es sich um eine Schlafstörung im eigentlichen Sinne. Oftmals kann eine optimierte Ernährung in Kombination mit konsequent durchgeführten abendlichen Ritualen zu einer ruhigen Nacht verhelfen. Nehmen Kinder am Abend anregende Lebensmittel wie Obst mit Vitamin C zu sich, stimulieren diese den Kreislauf, und sie werden fit anstatt müde. Ein Zuviel an Essen belastet den Verdauungstrakt, zu viel Zucker in der Nahrung lässt das Gehirn nicht zur Ruhe kommen, schwere Kohylenhydrate wie Brot, Karotten oder Gurken werden im Magen langsam abgebaut und erschweren die Verdauung, was widerum den Schlafprozess behindern kann. Säurereichen Speisen sind ebenfalls hinderlich für das Einschlafen und Durchschlafen. Gute Alternativen für das Abendbrot sind 

 

|1 Haferflocken

|2 Bananen

|3 Reis

|4 Spinat

|5 Gerstengras als Getränk

|6 Mais

 

In diesen Lebensmitteln ist viel Tryptophan enthalten, das der Körper benötigt, um Seretonin zu gewinnen. Seretonin ist vielen als "Glückshormon" bekannt und ist für Wohlbefinden und Entspannung zuständig. Aus diesem Hormon wird nachts wiederum Melatonin gewonnen, der Botenstoff, der unseren Schlaf-Wach-Rhythmus regelt. Neben den "richtigen" Lebensmitteln gilt, tagsüber viel Bewegung an der frischen Luft zu haben und am Abend keine aufregenden "Aktionspiele" zu organisieren. Ebenfalls nicht zu empfehlen sind anregende Fernsehsendungen. Die abendlichen Schlafrituale sollten liebevoll gemeinsam mit den Kindern konsequent durchgezogen werden. 

 

 

 

 

Starke Kinderknochen|Magnesium

Die meisten Eltern und Erwachsene wissen bereits, dass Kalzium für die Knochen- und Gelenkentwicklung unabdingbar ist. Doch Kinderknochen brauchen für den Aufbau auch eine gute Versorgung mit dem Mineral Magnesium

Amerikanische Forscher haben festgestellt, dass Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren einen erhöhten Magnesium-Bedarf haben. Kinder, die zu Hause Vitamine, Mineralien oder Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich zu ihrer normalen Kost bekamen, zeigten insgesamt eine höhere Dichte an Mineralstoffkonzentration im Knochen, sodass die Knochenstärkung fortgeschrittener war. Je mehr Magnesium die Kinder mit dem Essen und Nahrungsergänzungsmitteln aufnahmen, desto stärker waren die Knochen. Die Wissenschaftler schlossen daraus, dass Magnesium für den Knochenaufbau wesentlich bedeutender ist als bisher angenommen. Die Forscher betonten, dass auch weitere Nährstoffe wie Vitamin D für die starken Knochen notwendig sind. Eltern sollten daher auf eine ausgewogene und vielfältige Ernährung ihrer Sprösslinge achten. Besonders viel Magnesium befindet sich in 

 

|Sonnenblumenkernen

|Gerstengras

|Kakao

|Vollkornprodukten

|Hülsenfrüchten

|Nüssen

|Kartoffeln

|Bananen

|Spinat

|Brokkoli

|Kohlrabi

|Fisch

 

 

 

Essstörungen|Bei Jugendlichen und Kindern - Ergebnisse VFED

VFED - Verband für Ernährung und Diätetik e.V. - VFED hat ebenfalls eine Auswertung vorgenommen und festgestellt, dass 22% der befragten Kinder und Jugendlichen Symptome einer Essstörung aufweisen. Das kuriose: Mädchen sind dabei fast doppelt so stark betroffen wie Jungen, weil bei den Mädchen im zunehmenden Alter (bis 17 Jahre) die Häufigkeitsverteilung deutlich bis 50% steigt, während es bei den Jungen um etwa 1/3 abnimmt. Besonders gefährdet sind Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen. Bei denen wurden die häufigsten Anzeichen für Essstörungen festgestellt (28%). Bei Kindern und Jugendlichen mit hohem sozialem Status sind es dagegen "nur" 16%. Die bundesweite "KiGGS"-Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen führte das Robert Koch-Institut vom Mai 2003 bis zum Mai 2006 in insgesamt 167 Städten und Gemeinden mit 17.641 Jungen und Mädchen im Alter bis 17 Jahren durch. Die Studie wurde vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. 

 

 

 

Gesunde Kost|Viele Lebensmittel für Babys ungesund

Foodwatch - eine der führenden Verbraucherorganisationen in Deutschland - übt scharfe Kritik an Lebensmitteln für unsere Kleinsten. Die meisten Nahrungsmittel für Babys und Kleinkinder seien mit zu viel Zucker, zu viel Salz und zu wenig Vollkorn ausgestattet. In manchen Keksen seien bis zu 25% Zucker enthalten, Brei und Trinkmahlzeiten für Babys enthielten zusätzlich künstliche Aromastoffe. 

 

 

 

gesunde_kost_ist_fur_babys_und_kleinkinder_besonders_wichtig_jomu_gerstengras

Gesunde Kost ist für Baby und Kleinkinder besonders wichtig


 

Foodwatch kritisiert die Hersteller, die nach deren Angaben die vorgeschriebenen Empfehlungen der Ärzte als auch die der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGK) unterlaufen. Laut DGK sollte Babybrei überhaupt keinen Zucker und kein Salz enthalten. 

 

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

University of South Australia´s School og Health Service ( Homepage

Verbraucherorganisation Foodwatch (Homepage

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGK) 

Kinder und Jugendliche - Verband für Ernährung und Diätetik e.V. 

Studie: Avon Longitudinal Study of Parents and Children 

Northstone K et al., "Are dietary patterns in childhood associated with IQ at 8 years of age? A population-basied cohort study." J Epidemiol Community Health. 2011 Feb 7. (Sind Ernährungsgewohnheiten in der Kindheit mit dem IQ im Alter von 8 Jahren verbunden? Eine bevölkerungsbezogene Kohortenstudie.) [Quelle als PDF

guardian.co.uk "Poor diets may lower children`s IQ" 7 February 2011 (Eine schlechte Ernährung kann den IQ von Kindern senken) [Quelle als PDF]

Bild 2 "running at the field": © Sergii Mostovyi - Fotolia.com

Bild 3 "happy baby kid eating food...r": © Oksana Kuzmina - Fotolia.com

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

jomu® BIO Gerstengraspulver

ab 34,70 € *
Auf Lager
Versandgewicht: 0,5 kg

jomu® Gerstengrassaft Pulver

62,70 € *
Noch auf Lager
Versandgewicht: 500 g

jomu® BIO Gerstengras Presslinge

ab 18,70 € *
Auf Lager
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand