Drucken

Beiträge zum Thema: Tattoo

Blog


 

Gerstengras-Natur.de|jetzt auch mit Blog

Auf unserer Gerstengras-Seite bieten wir zusätzlich einen kleinen Blog an. Hier werden Artikel über gesunde Ernährung, Lebensmittel und ähnliche Nahrungsergänzungsmittel veröffentlicht. 

Zusätzlich berichten wir über Themen, die nicht direkt mit Gerstengraspulver zu tun haben. Wir wünschen Euch viel Spaß auf unserem Blog und freuen uns auf Eure Kommentare. 

 

Veröffentlicht am von

Tattoo Entfernung mit Gerstengras?

Tattoos spiegeln den Wunsch nach Einzigartigkeit und Individualität wieder 

Was das Tattoo über den Menschen verrät 

 

Tätowierungen haben nicht nur ihren Wert in Kunst, sondern auch in der eigenen Psychologie des Menschen. Es sollte nicht nur aus gesundheitlichen Gründen gut überlegt werden. Früher haben sich viele Menschen tätowiert, um z.B. "hart" zu wirken. Heutzutage ist das Tattoo im Mainstream angekommen, in Deutschland z.B. tätowiert sich etwa jeder Zehnte. Männer tätowieren sich häufiger als Frauen und verzieren ihre Haut auf Dauer. 

Viele Menschen glauben sogar, dass Tätowierungen sie sexuell anziehender machen. Menschen, die sich "stechen" lassen, sind nach neuesten Studien auch experimentierfreudiger und abenteuerlustiger. Studien aus Deutschland haben aber auch gezeigt, dass Menschen, die sich nicht tätowieren, Menschen mit Tattoos eher der unteren Gesellschaft zuordnen. 

Tattoos für die Ewigkeit? Nicht immer sind Tätowierte ein Leben lang glücklich über den Namenszug der längst Verflossenen oder der Motive, die damals als interessant und wichtig empfunden wurden. Viele wünschen nach einigen Jahren die Entfernung der Tattoos, weil sie z.B. sich beruflich neu orientieren wollen oder allgemein einem Sinneswandel unterliegen. Laut Studien lassen sich Frauen eher die Tattoos wieder entfernen als Männer. 

Experten sind sich einig: Hegen die Neu-Tätowierer eher den Wunsch, sich stechen zu lassen, um ihren seelischen Zustand zu verbessern, ist dies - psychologisch betrachtet - meist ein Alarmzeichen. 
 

 

 

Tattooentfernung|7 Gründe 

"Nichts ist für die Ewigkeit" - haben Böhse Onkelz schon gesungen. Nicht nur "Rockstars" trennen sich manchmal von ihren Tattoos, auch die Menschen, die in ihrem Tattoo eine tiefe Verbundenheit am Anfang gespürt hatten. Dabei spielen die Gründe für die Trennung von Tattoos verschiedene Rollen, wir zählen die 7 Hauptgründe wie folgt auf: 

 

|1 Schreibfehler

|2 Allergische Reaktionen

|3 "Jugendsünde"

|4 Beruf und Karriere

|5 Religion

|6 Liebesaus 

|7 Trend- und Modeaspekte 

 

 

Wenn man die einst geliebten Tattoos entfernen möchte, entscheiden sich die Meisten für die Lasertherapie. Beim Lasern werden die gestochenen Farbpartikel auf der Hautunterfläche durch das Lasern losgelöst und vom Körper natürlich ausgeschieden. Das Gerstengras als reines Naturmittel hilft übrigens beim Ausleiten der Farbpartikel und beschleunigt diesen Prozess. 

Andrea Goeman, Expertin für Tattooentfernung und Heilpraktikerin, sagt folgendes über unser "Gras": 

 

”Durch die tägliche Einnahme von Jomu Gerstengraspulver fühle ich mich vitaler und leistungsfähiger. Ich habe keine Infekte mehr und empfehle die Einnahme auch meinen Patienten. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht mehr notwendig. Nach einigen Wochen der Einnahme haben sich bereits positive Effekte gezeigt.”

 

Quelle: 

http://www.endlich-ohne.de/den-stoffwechsel-ankurbeln-mit-gerstengras/

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

Barbara Simonsohn "Gerstengrassaft"

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen). 

Gesamten Beitrag lesen