Drucken

Asthma

Asthma

Asthma

 

 

 

 

Asthma|Atemwegskrankheit und Atemnot (von Johannes) 

 

 

Seit Stunden sitzen wir vor dem Lagerfeuer. Die Wurst brutzelt, aufgespießt auf einen Stock halte ich sie direkt über das Feuer. Immer wieder dreht der Wind und ich bekomme den Rauch ab. Nach einigen gemütlichen Stunden am Feuer bin ich völlig vollgequalmt. Selbst mein Schlafsack roch am nächsten Morgen als hätte er im Feuer gelegen. Ich muss ständig husten, was auf dem Heimweg zu Fuß sehr unangenehm war. Zu Hause angekommen wird der Husten immer weniger. Ich merke wie ich wieder durchatmen kann und das Gefühl ist der Hit.

 

Ich habe keine Ahnung wie einschränkend Asthma ist, aber ich stell es mir unangenehm vor und wenn ich Sie wäre, würde ich alles dafür tun, Asthma loszuwerden. Atmen ist ja schon wichtig.

 

 

Mit Gerstengras?

 

 

Mittlerweile sind wir 24 Stunden am Tag der Einwirkung von schlechten Sauerstoffen aus unserer Umgebung ausgesetzt. Nicht selten führt es auch zu Asthma.

 

 

asthma_jomu_gerstengras

Asthmaanfälle verursachen dauerhafte Überempfindlichkeiten
 

 

 

 

Das ist auch der Grund, warum die meisten Therapien/Kuren sehr ländlich gelegen sind, oft auch direkt am Meer, aber auch in natürlichen Höhlen.

 

Hier ist die Welt noch in Ordnung und die Luft rein.

 

Waren die Menschen früher schlauer? Vor einigen Jahren war es ein Privileg außerhalb zu wohnen. Man besaß einen Landsitz oder einen schönen Bauernhof. Heute will man am liebsten direkt neben der Arbeitsstelle schlafen. Sprit sparen.

 

Erst vor einigen Tagen war ich wieder im Teutoburger Wald wandern und fern ab der Zivilisation ein traumhaftes Häuschen mitten in der Natur und vor dem Haus, ein großer schwarzer Mercedes. In dem Moment habe ich mir nur gedacht: Der hat es verstanden.

 

Warum sollte es also nicht auch bei Ihnen funktionieren?

 

 

Ich kann mir vorstellen, dass Sie schon einiges versucht haben, aber haben Sie auch schon Gerstengras versucht?

 

Johannes Roll

 

 

 

Bestellen Sie HIER Ihre Probe Gerstengras.

 

 

 

 

 

 

Asthma|Statistik in Deutschland 

 

In Deutschland zählt sie zu den häufigsten Volkskrankheiten. Immer mehr Menschen leiden an Asthma und trauen sich kaum noch ohne Asthmaspray aus dem Haus. Aber wie auch, wenn es sogar zu lebensbedrohlichen Asthmaanfällen kommen kann.

 

asthma was ist das jomu gerstengras

 

Mittlerweile leiden |10% aller Kinder an Asthma. Jungen sind dabei häufiger betroffen als Mädchen. Bei den Erwachsenen ist die Zahl nicht ganz so hoch. Hier leiden nur |5% der Erwachsenen an Asthma, Frauen sind hier diesmal häufiger betroffen.

 

 

 

Asthma|Was ist das? 

Doch was ist eigentlich Asthma? Mittlerweile ist jeder zwanzigste Erwachsene und jedes zehnte Kind betroffen.

Asthma ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege. Hierbei verengen sich die Bronchien bei jedem Anfall. Genauer genommen schwillt die Schleimhaut an, die das innere der Bronchien ausfüllt und so Schleim produziert.

 

asthma lunge bronchitis jomu gerstengras

 

Auch kommt es zu Atemnot, Husten und einem beklemmenden Gefühl in der Brust. Es tritt in Schüben auf, was bedeutet, dass die Symptome sich zwischen durch bessern oder sogar ganz verschwinden.

Eine Ursache für Asthma kann zum einen eine Vererbung sein und zum anderen bestimmte Auslöser, die durch Reize ausgelöst werden.

 

 

 

Asthma|Welche Formen gibt es? 

Es gibt viele Asthmaformen, jedoch sind 3 bestimme Arten am meisten bekannt und verbreitet:

 

|Asthma Allergische Form

Bei dieser Art reagiert das Immunsystem überempfindlich auf bestimme Reize beziehungsweise Allergene, ähnlich wie bei Heuschnupfen und Neurodermitis. Auslöser sind hierbei Pollen, Tierhaare, bestimmte Nahrungsmittel und Hausstaubmilben. Diese Form von Asthma kann in jedem Alter auftreten.

 

|Asthma Intrinische Form

Hier wird der Asthmaschub durch unspezifische Reize ausgelöst. Auslöser für diese Form sind Kälte, Stress, Medikamente, Parfüm, Metalldämpfe und Anstrengung. Häufig kommt es vor, dass diese Art erst im Alter von dreißig oder vierzig Jahren auftritt.

 

|Asthma Misch-Form

Darüber hinaus gibt es auch noch eine Mischung aus beiden Formen, die durch Allergene und andere Reize ausgelöst werden. Hierunter leiden die meisten Erwachsenen.

 

 

 

Asthma|Verlauf und Symtome

Der typische Verlauf von Asthma beginnt zuerst mit Symptomen einer einfachen Bronchitis. Sollten die Symptome aber über mehrere Wochen anhalten und trockener Husten und zäher Auswurf dazu kommen, so geht das mehr in die Richtung von einem entstehenden Asthma.

Der stetige Husten wird durch Schwellungen der Schleimhaut in den Bronchien verursacht. Diese produzieren viel mehr Schleim als üblich, der die Bronchien verengt und die Atemwege stört.

 

Welche Symptome treffen bei Asthma zu?

|1 Atemnot

|2 Kurzatmigkeit

|3 Pfeifende oder brummende Atemgeräusche

|4 Enge-Gefühl in der Brust

|5 Trockener Husten

|6 Schleimhautschwellung

|7 Sauerstoffmangel

|8 Langes Ausatmen

 

 

 

Asthma|Risikofaktoren

Auch gibt es bestimme Risikofaktoren, wie Allergien, Nikotin, Atemwegsinfekte und Übergewicht, die Asthma begünstigen.

Folgen, die durch die chronische und entzündliche Erkrankung entstehen können, sind:

|1 Sportliche Beeinträchtigung

|2 Verdickung der Muskulatur

|3 Erschwerte Ausatmung

|4 Überblähung der Lungenbläschen

|5 Verminderte Austauschfläche für Sauerstoff 

|6 Niedrige Belastbarkeit

 

 

Asthma|Kann was dagegen tun bzw. vorbeugen? 

Um Asthmaanfälle entgegenzuwirken oder gar vorzubeugen, kann man spezielle Atemtechniken erlernen, die beim inhalieren und bei einem Anfall helfen können. Auch ist ein sicherer Umgang mit den Medikamenten im Notfall sehr wichtig.

Auch Mittel wie Acetylcystein, Efeublätter und Spitzwegerichkraut wirken schleimlösend und Kortisonsprays schleimhautabschwellend.

Aber es gibt vielleicht noch ein anderes Mittel, welches bei Asthma helfen könnte. Gerstengras.

Mit Sicherheit haben Sie schon mal den Begriff Gerste gehört. Normalerweise wird mit diesem Getreide das deutsche Bier gebraut. Aber die Gerste kann noch so viel mehr, wenn sie ausgereift und geerntet werden kann. Es ist ein wunderbares natürliches Nahrungsmittel, welches uns eine reichhaltige Mischung aus den verschiedensten Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren, Proteine zuschickt. Außerdem verfügt es über Chlorophyll von Eiweißrückständen und anderen Schlacken.

Gerstengras hat 30-mal so viel Vitamin B wie Kuhmilch, 11-mal so viel Calcium wie Kuhmilch, 7-mal so viel Vitamin C wie Orangen, 5-mal so viel Eisen wie Brokkoli und Spinat und 4-mal so viel Vitamin B1 wie in Weizenvollkorn, 2-mal so viel B-Carotin wie in Karotten und 2-mal so viel Kalium wie in Weizengras.

Durch eine ausreichende Vitaminzufuhr, die das Gerstengras besitzt, wäre es möglich, die auftretenden Asthma-Symptome und der Schweregrad der Asthmaerkrankung zu verringern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

https://www.cegla.de/asthma-bronchiale.html

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/asthma-bronchiale/krankheitsbild/

http://www.asthma-schule.de/index.php?id=630

https://www.tk.de/techniker/service/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/asthma-bronchiale/was-kann-ich-selber-tun-2013254

https://www.apotheken-umschau.de/Asthma#Therapie

https://www.netdoktor.de/krankheiten/asthma/

https://www.onmeda.de/krankheiten/asthma.html

https://www.wasserklinik.com/gerstengrassaft/

Bild 1: asthma-156094_1280.png - OpenClipart-Vectors © pixabay.com

Bild 2: lungs-39981_1280.png - Clker-Free-Vector-Images © pixabay.com

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen). 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

jomu® BIO Gerstengraspulver

ab 34,70 *
100 g = 11,57 €
Auf Lager
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand