Drucken

Vegan

Vegan

Vegan

 

 

 

 

 

Vegan|Alles vegan oder was? (o: 

Ok die Werbung haben wir uns von ikea abgeguckt! Aber kennen Sie das? Meistens, wenn wir uns mit unseren Liebsten unterhalten, werden wir irgendwann gefragt: "Und, was isst Du so?" und wehe, wir sagen "Fleisch". Heutzutage wird man dann eher schief angeguckt als früher, denn früher durften noch die Menschen fast alles essen, was sie möchten. Natürlich ist das ja heute auch so, doch der gesellschaftliche Druck steigt. Veganismus ist mittlerweile kein Trend mehr, er entwickelt sich immer mehr zu einer Tugend. Vegan oder auch Veganismus, ist eine Form vom Vegetarismus, bei der keine tierischen Erzeugnisse konsumiert werden, nur pflanzliche Produkte. 

Vegan lebende Menschen essen demnach keine Lebensmittel, die zum Beispiel Fisch, Fleisch, Milch, Eier oder Honig enthalten. Auch wird dies meistens auf die Kleidung übertragen, so das Veganer auch auf Leder, Seide und Wolle verzichten, da diese Stoffe ja von Tieren kommen. Ebenso essen Veganer keine Produkte die tierische Gelatine enthalten und achten auch bei Kosmetika darauf, dass diese frei von tierischen Versuchen und tierischen Quellen wie Lanolin, Collagen oder anderen tierischen Inhalts- und Zusatzstoffen sind.

 

 

Andersdenkende|Inspirieren anstatt missionieren

Auch wir wollen die Menschen inspirieren, sich vegan zu ernähren, aber bitte ohne Druck, denn Druck erzeugt immer Gegendruck. Wenn wir Fleisch essen wollen, dann bitte, es ist aus unserer Sicht nicht verwerflich, denn wer mit dem Finger auf andere zeigt, ist meist selbst nicht "besser". Warum sonst sollten wir "Andersdenkende", die sogenannten Flexitarier mit missionarischem Eifer verfolgen? 

Der Veganismus ist keine Religion, auch kein Glaube, denn der Glaube ist etwas, wovon ein Individuum überzeugt ist, ohne einen Beweis dafür zu haben. Er ist eine Kraft zur Ausführung, eine innere Überzeugung z.B., die eher dem Gefühl als dem Belegbaren folgt. Wir wollen alles etwas Gutes tun, aber tun wir es doch bitte aus eigener Überzeugung heraus, dann ist es super (o; und ein veganer Lebensstil ist kein Katalog von Geboten und Verboten. 

 

 

Vegan|Veganer Lebensstil bringt wir was? 

Vegan ist nicht nur für das Gewissen gut, sondern auch für den Körper, weil durch die vegane Lebensart die Konzentration mehr ins "Grüne" geht, und alles was grün ist, weist i.d.R. eine höhere Vitalstoffdichte auf und ist basisch. Während unserer Tätigkeiten - insbesondere bei unseren jährlichen Gesundheitsmessen - lernen wir viele Veganer kennen, die besonders scharf auf unsere Nährstofftabelle sind. Wir hören dann sehr oft: "Oh, Gerstengras hat auch Vitamin B12? Das ist ja toll!" Denn durch die vegane Konzentration wissen erfahrene Veganer, dass einige Nährstoffe noch zusätzlich eingenommen werden dürfen. 

vegan_Lebensstil oder mehr_inspirieren anstatt missionieren_Veganismus_Gerstengras_jomu

Durch einen veganen Lebensstil müssen auch zusätzliche Vitamine und andere Nährstoffe meist extern zugeführt werden, um das Risiko an einigen Zivilisationskrankheiten zu erkranken, zu sinken. Normalerweise nimmt man einige dieser Stoffe über die tierischen Lebensmittel ein, aber es ist auch kein Problem diese aus pflanzlichen Lebensmitteln zu ziehen. Einige der wichtigsten Nährstoffe sind folgende:


|1 Vitamin B12
Dieses Vitamin gilt für Veganer als das Wichtigste von allen.

Es ist sehr wichtig für die Blutbildung und das Nervensystem.

|2 Kalzium
Kalzium stärkt die Knochen. 

|3 Eisen
Dieses Spurenelement befindet sich zu 60% in unserem roten Blutfarbstoff und kommt auch im Muskeleiweiß und Enzymen vor. Außerdem ist es an der Zellbindung und Zellatmung beteiligt.

|4 Proteine
Eiweiße gelten als Energielieferant und sind sehr wichtig für die Zellen, die Muskulatur und das Immensestem.

|5 Omega 3 Fettsäuren
Diese Fettsäuren sind für einige Funktionen im Körper sehr wichtig, wie zum Beispiel für den Zellstoffwechsel, Muskelaufbau, Zellteilung und bei der Eiweißsynthese.

|6 Vitamin D
Um einen Vitamin-D-Mangel entgegenzuwirken, ist es sinnvoll, dieses Vitamin einzunehmen.

|7 Jod
Jod ist sehr wichtig für die Schilddrüse und für die Schilddrüsenhormone, da diese für die Stoffwechselvorgänge zuständig sind.

 

Weitere wichtige Mineralstoffe sind Kalium, Magnesium, Selen und Zink. Zu den wichtigsten Nährstoffen zählen Ballaststoffe, Fette, Kohlenhydrate und sekundäre Pflanzenstoffe. Andere wichtige Vitamine sind Folsäure, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E und Vitamin K. All diese Stoffe sind bei einem veganen Lebensstil notwendig.

 

 

 

Vegan|Welche Vorteile bringt mir Veganismus? 

Nun, in der Macht der Konzentration steckt die ganze Power drin. Wenn wir uns auf eine Sache konzentrieren, verstärken wir das Konzentrierte, und mit unserem Lebensstil, z.B. auf vegan konzentriert, verhält sich das genauso. Mögliche Erkrankungen wie Alzheimer, Akne, Herzinfarkt, Diabetes Typ 2 und Krebs können durch eine pflanzliche Ernährung nicht so schnell entstehen wie bei einer normalen Ernährung.

Veganer sind vor allem gegen die moderne Massentierhaltung und wollen durch ihre Einstellung andere Menschen zum nachhaltigen Denken bewegen. Inspirieren, wir sprachen darüber ... (o: 

Auf den Speiseplan von Veganern dürfen demnach nur noch Obst, Gemüse, Reis, Nüsse, Hülsenfrüchte, Sojaprodukte, Tofu und Getreide stehen.

Obst und Früchte_VE>gan_Veganismus_Lebensstil_Inspirieren anstatt missionieren_Gerstengras_jomu

 

 

Gerstengras|Für Veganer perfekt? 

Ein hilfreiches Produkt für Veganer ist GerstengrasDies ist ein Getreide, mit dem wir üblicherweise das deutsche Bier brauen. Jedoch kann die Pflanze noch viel mehr, wenn sie ausgereift ist und das Gerstengras geerntet werden kann. Somit ist Gerstengras nicht nur ein wunderbares natürliches Lebensmittel, welches uns eine reichhaltige Mischung aus Mineralstoffen, Vitaminen, Aminosäuren und Proteine zuschicken, sondern es kann auch zur Heilung, Regenerierung und zum Schutz unseres Körpers und Gesundheitszustandes beitragen. Gerstengras hat 30-mal so viel Vitamin B wie Kuhmilch, 11-mal so viel Calcium wie Kuhmilch, 7-mal so viel Vitamin C wie Orangen, 5-mal so viel Eisen wie Brokkoli und Spinat und 4-mal so viel Vitamin B1 wie in Weizenvollkorn, 2-mal so viel B-Carotin wie in Karotten und 2-mal so viel Kalium wie in Weizengras. Außerdem hat es einen hohen Anteil an Chlorophyll von Eiweißrückständen und anderen Schlacken.

Durch die vielen Inhaltsstoffe, die zum Teil oben aufgeführt worden sind, spielt Gerstengras eine wichtige Rolle bei der Herstellung und Erhaltung unserer Gesundheit. Es wirkt entzündungshemmend, entschlackend, entgiftend, stimmungsaufhellend, zellaufbauend und beruhigend (siehe Referenzen). 

Gerstengras verfügt demnach über sehr viele Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe, die oben aufgelistet wurden.

Da es sich bei Gerstengras um ein pflanzliches Lebensmittel handelt, ist es hervorragend für Veganer geeignet, auch um die notwendigen Nährstoffe extern aufzunehmen.

 

 

 

Studien, Bilder und Quellen:

https://www.petazwei.de/vegan-leben

https://www.vegan.eu/allgemeines/was_ist_vegan/

https://www.jedes-essen-zaehlt.de/was-bedeutet-vegan.html

https://www.bzfe.de/inhalt/vegane-lebensmittel-559.html

Bild 1 vegan-1091086_1920.png - Comfreak © Pixabay.com

Bild 2 salad-3921790_1920.jpg - silviarita © Pixabay.com

Bild 3 fruit-2065084_1920.jpg - 3dman_eu © Pixabay.com

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.* Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen).