Drucken

Wechseljahre

Wechseljahre

Wechseljahre

 

 

 

 

 

 

 

Wechseljahre|Abschied und Neuanfang

 

Wechseljahre bei Frauen bedeuten eine biologische Veränderung während dieser wichtigen Lebensphase. Für diese wichtige Zeit hat sich Gerstengras als natürliche Heilpflanze bewährt.

 

Frauen_Wechseljahre_gesund_bleiben_jomu
Zur Besserung der Wechseljahr-Beschwerden stehen
natürliche Mittel zur Verfügung

 

 

Was passiert physiologisch ganz genau während der Wechseljahre bei Frauen?

Zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr einer Frau findet im Körper eine gravierende hormonelle Umstellung statt. In der ersten Phase der Wechseljahre wird der in Regel 28 Tage andauernde Zyklus unregelmäßig. Ein Peptidhormon aus dem Gelbkörper im Eierstock sinkt ab und mit ihm die Produktion des Progesterons. Desweiteren steigt über den Hypothalamus und die Hypophyse die Freisetzung von FSH (follikelstimulierendes Hormon). Die Eierstöcker reagieren aber immer weniger auf diese Stimulierung, und die Eireifung geht zur Neige. Durch das Nachlassen der Progesteron-Produktion in den Wechseljahren verkürzt sich die zweite Zyklusphase und damit der gesamte Zyklus.

Die Wechseljahre – etwas, das jede Frau einmal in ihrem Leben durchmachen muss. Sie darf aber nicht als Krankheit gesehen werden, denn das sind sie nicht. Sie sind ganz natürlich aber bringen auch körperliche und seelische Herausforderungen mit sich.

 



Was sind Wechseljahre? 

Wechseljahre oder auch Klimakterium genannt, ist der Begriff für eine Phase, die eine Frau im Laufe ihres Lebens durchläuft. Sie meint den Übergang zu einer neuen Lebensphase, in der keine Schwangerschaft mehr möglich ist. Meistens tritt sie zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr auf.

In dieser Phase werden weniger weibliche Geschlechtshormone, wie Östrogen und Progesteron gebildet und die Monatsblutungen werden dadurch immer seltener, bis sie ganz aufhören. Von einer Memopause ist die Rede, wenn die allerletzte Monatsblutung aufgetreten ist. Häufig passiert dies in einem Alter von 51 Jahren, jedoch kann es auch früher oder später passieren.


 

Wie äußern sich Wechseljahre und welche Symptome können auftreten?  

Die Wechseljahre können bei jeder Frau andere Beschwerden verursachen. Meistens kündigen sie sich durch unregelmäßige Blutungen an. Andere Symptome sind Hitzewallungen, die sich im Gesicht, auf dem Hals und Oberkörper bemerkbar machen und sich später zu frösteln umwandeln können. Auch Schweißausbrüche, Schlafprobleme, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Herzrasen, Kopfschmerzen, Schwindel, Nervosität und Lustlosigkeit sind typische Symptome.

Für gewöhnlich haben diese Beschwerden eine Dauer von 5 Jahren und länger, gehen aber zum größten Teil mit der Zeit von alleine weg.

Durch die Umstellung, die der Körper mitmacht, kann sich das Risiko für Knochenschwund, Herzinfarkt, Schlaganfall und Arteriosklerose erhöhen. Ebenso können sich die Haare, die Haut und die Figur verändern.

 

 

Gibt es Therapiemöglichkeiten oder Maßnahmen zur Linderung der Beschwerden?  

Da es sich hierbei um keine Krankheit handelt, kann sie dementsprechend auch nicht richtig therapiert werden. Es können nur Maßnahmen zur Linderung der Beschwerden eingesetzt werden, sofern man unter Beschwerden leiden sollte. Bei rund 1 Drittel der Frauen verlaufen die Wechseljahre beschwerdefrei und bei einem weiteren Drittel sind sie jedoch so stark, dass sie die Frauen in ihrer Lebensqualität beschränken.

Hier wäre dann eine Behandlung sinnvoll, die sich auf die Frau anpassen würde. Zum einen kann eine Hormontherapie durchgeführt werden, bei der die fehlenden Hormone ersetzt werden, die der Körper nicht mehr selbst bilden kann. So können auf diese Weise Beschwerden gelindert werden, jedoch sollte gründlich mit dem zuständigen Arzt abgesprochen werden, da auch gewisse Nebenwirkungen entstehen können.

Hier können zum Beispiel Hormonpräparate wie Tabletten eingenommen werden, es können Spritzen verabreicht werden oder Pflaster auf die Haut geklebt werden.

Leichte Wechseljahrsbeschwerden können durch Sport, Entspannungsübungen und niedrige Umgebungstemperaturen verringert werden.

Generell sollte man auf eine gesunde Ernährung achten und das nicht nur in den Wechseljahren. Durch eine ausgewogene Ernährung sind die meisten ausgeglichener und können Stress und Beschwerden besser handhaben.

Auch kann eine hormonfreie Behandlung in Betracht gezogen werden, die Heilpflanzen beinhaltet, wie Gerstengras.

 

 

Was ist Gerstengras? 

Der japanische Forscher Dr. Hagiwara hat durch mehrere Untersuchungen herausgefunden, dass Gerstengras mehr Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Spurenelementen, Enzyme und Chlorophyll enthält, als die anderen untersuchten Pflanzen. Somit zählt Gerstengras zu den am besten erforschten und untersuchten Pflanzen und Lebensmitteln.

Gerstengras hat 30-mal so viel Vitamin B wie Kuhmilch, 11-mal so viel Calcium wie Kuhmilch, 7-mal so viel Vitamin C wie Orangen, 5-mal so viel Eisen wie Brokkoli und Spinat und 4-mal so viel Vitamin B1 wie in Weizenvollkorn, 2-mal so viel B-Carotin wie in Karotten und 2-mal so viel Kalium wie in Weizengras.

Durch die vielen Inhaltsstoffe, die zum Teil oben aufgeführt worden sind, spielt Gerstengras eine wichtige Rolle bei der Herstellung und Erhaltung unserer Gesundheit. Es wirkt entzündungshemmend, entschlackend, entgiftend, stimmungsaufhellend, zellaufbauend und beruhigend.

 

 

Wie kann Gerstengras helfen? 

Durch die vielen Inhaltsstoffe wie das Chlorophyll werden die Zellen mit mehr Sauerstoff versorgt und verringert so die Müdigkeit und die Erschöpfung. Auch kann das Gerstengras Hitzewallungen und den darauffolgenden Schweißgeruch reduzieren (siehe Referenzen). 

Gina_jomu_Gerstengras-2

Frauen bleiben immer attraktiv (o:  

 

 

 

Studien, Quellen und Bilder:

Bild 1 woman-713481_1920.jpg - Skullman © Pixabay.com
 

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen). 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

jomu® BIO Gerstengras Presslinge

ab 18,70 *
Auf Lager
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand