Drucken

10 Gesetze der Gesundheit

10 Gesetze der Gesundheit

10 Gesetze der Gesundheit

 

 

 

Johannes Roll|Meine 10 Gesetze der Gesundheit

 

Woran verdienen Ärzte? An gesunden oder an kranken Menschen? 

Warum gehen Menschen in ein Krankenhaus? Um krank oder um gesund zu werden? 

 

Kennen Sie das Gefühl, dass Sie sich manchmal zu viele Sorgen machen? Vermutlich werden Sie feststellen, dass etwas verhältnismäßig Unwichtiges und Unbedeutendes dahintersteckt.            

Ich wage zu behaupten, dass etwa 90% aller Dinge in unserem Leben in Ordnung sind. Es kommt auf unseren Blickwinkel an, denn wir brauchen uns nur auf diese 90% zu konzentrieren und die 10%, die nicht in Ordnung sind, nicht zu fokussieren. 

Wenn wir aber krank oder ängstlich sein wollen, müssen wir es genau umgekehrt machen und nur die 10% sehen, die nicht so sind, wir wir es uns wünschen. Verlassen wir uns zu sehr auf andere? Konzentrieren wir uns auf die 10% oder 90%? 

Denken wir an all das, wofür wir dankbar sind und danken wir für alle Gaben und Wohltaten. Verlassen Sie sich nicht auf andere, verlassen Sie sich auf sich selbst. Seien Sie Ihr eigener Arzt, Sie kennen sich selbst am besten.

Apropos Ärzte: Kennen Sie die besten Ärzte der Welt? Sie haben sicherlich von denen gehört, es sind 

 


Dr. Essen

Dr. Ruhe und 

Dr. Fröhlich. 

 

Sie und ich können diese Ärzte alle Stunden am Tag umsonst haben, wenn wir uns auf diese konzentrieren. Die Tragödie: Selten denken wir an das, was wir haben, sondern oft nur an das, was uns fehlt. 

Zusätzlich nenne ich Ihnen meine 10 Gesetze der Heiterkeit und des Glücklichseins, viel Spaß beim Lesen: 

 

 

|1. Gesetz:  Liebe 

Es gibt keine Schwierigkeit, die genügend Liebe nicht bewältigen könnte; keine Krankheit, die genügend Liebe nicht heilen könnte; keine Wand, die Liebe nicht niederreißen könnte; keine Sünde, von der genügend Liebe nicht erlösen würde; es ist völlig egal, wie groß die Probleme auch sein mögen, wie aussichtslos doch alles erscheinen mag; mit genügend Liebe wird sich alles auflösen.

Wo Liebe ist, können keine Probleme sein.

 

 

|2. Gesetz:  Gesunde Ernährung

Man ist, was man isst, wann man isst und wie man isst.

|5 Regeln| der gesunden Ernährung:

|1 Gesunde Ernährung ist wie ein Haus bauen. Man sollte gesunde, frische, nicht raffinierte und biologisch angebaute Lebensmittel essen, für eine gefestigte Basisvorsorge.

|2 Eine gute Verdauung ist grundlegend. Wichtig ist es hierbei das Essen gut zu kauen, in einem entspannten Zustand. Nicht zu spät essen und nicht zu hastig. Lassen Sie sich Zeit, genießen Sie Ihr Essen.

|3 Weniger ist mehr. Man darf sich nicht überfressen.

|4 70 % der Ernährung sollte aus wasserreichen Lebensmitteln bestehen, viel Obst.

|Vermeiden Sie Zellzerstörer wie: Zucker, Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Tafelsalz, schwarzer Tee, Kaffee und Alkohol

 

 

|3. Gesetz:  Körperhaltung

Ausschlaggebend für eine gute Gesundheit ist eine gute Haltung. Unsere Körperhaltung beeinflusst unsere Stimmung, Emotionen und auch unsere körperliche Gesundheit.

Halten Sie sich bewusst. Denken Sie über Ihre Haltung nach, erleben Sie Ihre Haltung bewusst. Tiefes Atmen und die Vorstellung sanft nach oben gezogen zu werden wie eine Marionette, unterstützt Sie darin eine gesunde Haltung zu entwickeln. Balance ist das Stichwort. Probieren Sie es aus. Wenn Sie sich schlecht fühlen, zwingen Sie sich dazu aufrecht zu gehen (Kopf hoch, Rücken gerade) und innerhalb von Sekunden wird sich auch Ihre Einstellung und Ihr Gefühl ändern.

 

 

|4. Gesetz:  Ihr Glaube 

Mit Ihrem Glauben machen Sie das Unmögliche möglich. Mit dem Glauben verbinden Sie Ihre menschliche Seele mit einer höheren Kraft.

Für eine vollkommene Gesundheit benötigen wir mehr als eine gesunde Haltung, wir brauchen auch seelische Nahrung. Durch den Glauben setzen Sie eine wunderwirkende Kraft frei.

Das Gegenteil von Glaube macht hingegen krank. Sorgen, Zweifel, Angst und Kummer sind Energiefresser und somit wahre Räuber der Gesundheit.

 

 

|5. Gesetz:  Bewegung

Regelmäßige körperliche Bewegung fördert die Gesundheit enorm. Wir empfehlen täglich 15 Min und Sie werden schon nach wenigen Wochen diverse Vorteile feststellen:

  • optimiert den Blutkreislauf
  • ist grundlegend, um gesund zu werden und zu bleiben
  • hilft Ihnen physische und mentale Krankheiten zu überwinden
  • steigert gute Laune
  • bringt ein neues Körpergefühl
  • Erhöht das Selbstwertgefühl und somit das Selbstbewusstsein

 

 

|6. Gesetz:  Die Macht des Geistes

Mithilfe Ihres Geistes können Sie jeden Schmerz überwinden, jede Krankheit heilen und eine ganzheitliche Gesundheit erschaffen.

Stellen Sie sich nicht die Dinge vor, die Sie nicht haben wollen, wie Krankheiten, Schmerzen etc. Stellen Sie sich die Dinge vor, die Sie haben möchten wie Gesundheit, einen schönen Körper, schöne Haut und ein strahlendes Gesicht vor Glück.

Wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, 3x täglich Ihren Geist auf Heilung auszurichten, sich diesen Zustand also 15 lang bildlich vorstellen, dann werden Sie bereits nach wenigen Tagen "Wunder" erleben. Notieren Sie sich auf einem Stück Papier die Worte:

„Jeden Tag geht es mir in jeder Hinsicht immer besser und besser“

Lesen Sie sich diese Worte jeden Tag so oft wie möglich laut vor, mindestens 5x täglich, ein Leben lang.

 

 

|7. Gesetz:  Ihr Atem

Gewöhnen Sie sich an, tief in den Bauch zu atmen, wie es schon Babys tun.

Beim Einatmen muss sich Ihre Bauchdecke anheben und beim Ausatmen wieder senken. Es ist bewiesen, dass eine tiefe Atmung die Gesundheit im Allgemeinen stark fördert. Sie verbessert die Blut- und Lymphzirkulation, entspannt das Nervensystem, erzeugt positive Energie, löst geistigen Stress und schützt somit vor Burn-out und Depression.

 

 

|8. Gesetz:  Lachen Sie sich gesund 

Noch heute gilt Lachen in vielen Teilen Amerikas als anerkannte Medizin. Lachen lindert Schmerzen und kann diverse Krankheiten heilen.

Lachen verbessert die Atmung, bringt Herz und Lunge in Schwung und stimuliert das Gewebe. Laut einer mehrjährigen Studie verbessert Lachen sogar die Konzentrationsfähigkeit und wirkt stark reduzierend auf Stress.

 

 

|9. Gesetz:  Die Umgebung 

Schaffen Sie sich eine schöne, angenehme Umgebung, so oft wie möglich.

Frische saubere Luft, viel Tageslicht und Natur sind für die Gesundheit unermesslich. Wissenschaftler haben festgestellt, dass Menschen ohne ausreichend Tageslicht stark zu Depressionen neigen. Minenarbeiter z. B. sind im Schnitt 80 % eher betroffen, als z. B. Büroangestellte.

Wenn Sie schon nicht in der freien Natur arbeiten können, dann holen Sie sich doch die Natur zur Arbeitsstelle. Stellen Sie Pflanzen auf und öffnen Sie öfters mal das Fenster. So schaffen Sie Harmonie und Balance.

 

 

|10. Gesetz:  Ruhepausen

Nehmen Sie sich regelmäßig Auszeiten. Auszeiten fördern die Verjüngung vom Körper, Geist und Seele.

Durch Auszeiten verringern Sie die Belastung Ihres Herzens um bis zu 30 % und gleichzeitig senken Sie den Blutdruck. Verbesserungen des Gedächtnisses sind keine Seltenheit.

Kennen Sie die Zweischrittregel? Ein Tag pro Woche ist ein Ruhetag und soll auch so gelebt werden. 15 Min pro Tag ruhig mal pausieren, probieren Sie es aus.

 

 

In Liebe, mit grasigen Grüßen

Johannes Roll 
RollPortrait