Drucken

Blog

Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Blog

 

Gerstengras-Natur.de|jetzt auch mit Blog

Auf unserer Gerstengras-Seite bieten wir zusätzlich einen kleinen Blog an. Hier werden Artikel über gesunde Ernährung, Lebensmittel und ähnliche Nahrungsergänzungsmittel veröffentlicht. 

Zusätzlich berichten wir über Themen, die nicht direkt mit Gerstengraspulver zu tun haben. Wir wünschen Euch viel Spaß auf unserem Blog und freuen uns auf Eure Kommentare. 

 


11 - 16 von 16 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Smoothie-Diät

Gesamten Beitrag lesen: Smoothie-Diät

Die schnelle Nummer: Smoothie-Diät


Wir haben mit superfood-kueche.de einen hervorragenden und erfahrenen Partner gewinnen können, der sich auf Superfoods und Smoothies spezialisiert hat. Silvia Bürkle, Dozentin für Ernährungsberatung, schreibt in Ihrem neuen Buch "Die schnelle Smoothie-Diät" über Gerstengras und seine gesunden Eigenschaft. 


 

"Gerstengras wirkt aufgrund seines hohen Mineralstoffanteils stark basisch und

unterstützt die Entsäuerung und Entschlackung des gesamten Organismus.

Daher ist Gerstengras besonders gut geeignet,
das Säure-Basen-Gleichgewicht auszugleichen"

Silvia Bürkle
Autorin und Dozentin für Ernährungsberatung

 

 

.

Smoothie_Diat_und_Fruhjahresvorschau

Das Buch von Silvia Bürkle bietet u.a. ein 10-Tages-Programm zu einer guten Figur

 

 

 

silvia-buerkle empfiehlt gerstengras
Silvia Bürkle (Quelle: metabolic-profil.fr)

Gemeinsam mit dem Ernährungsmediziner Dr. med. Wolf Funfack entwickelte Frau Bürkle das weltweit bekannte Stoffwechselprogramm Metabolic Balace(c). Heute arbeitet Sie als Dozentin der Ernährungsberaterausbildung, Referentin in Heilpraktiker- und allgemeinbildender Schulen und als Autorin rund um das Thema Ernährung.

 

 

Diese Informationen und Studien werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Erfahrungswerte, die zusätzlich angegeben werden, sind echte Erfahrungen aus der Praxis (siehe Referenzen). 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fußball-Europameisterschaft 2016

Gesamten Beitrag lesen: Fußball-Europameisterschaft 2016

Nahrungsergänzungsmittel in Fußball und Wettkämpfen: Unsinn oder doch clever? 

 

Bald ist es wieder so weit: Deutschland - unsere Nation - vertreten von genialen und individuellen Super-Fußballern mit multi-kulturellem Hintergrund, die nur ein Ziel im Auge haben: Gerstengras. Nein Spaß beiseite. Selbstverständlich den Gewinn der Europameisterschaft. Als amtierende Weltmeister stehen unsere Jungs ein wenig unter Zugzwang und die peitschende Stimmung bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich entfacht steigendes Interesse an diesem Wettbewerb. Das alles führt bei uns zu der Frage, ob Profis in bestimmten Wettbewerbssituationen auf Nahrungsergänzungsprodukte zurückgreifen oder nicht.  

 

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel in (Leistungs)Sport? 

Egal, ob in der Amateurliga oder auf höchstem Niveau: Das Training und die sportliche Anforderung wird zunehmend anspruchsvoller und intensiver. Viele Profi- als auch Hobby-Sportler greifen zunehmend auf natürliche Ergänzungsprodukte zurück, um ihre Leistung zu optimieren und die Regeneration zu verbessern. Und das ist auch überhaupt kein Wunder: Mittlerweile gibt es gefühlt Millionen von Produkten mit den verlockendsten Versprechungen. Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, Muskelaufbau und Muskelregeneration, Verbesserung des Blutbildes und und und. Da ist es nicht verwunderlich, dass manch einer den Überblick verliert und skeptisch wird. Doch wie machen das z.B. unsere Fußball-Helden? Nehmen die Nahrungsergänzungsmittel oder bestimmte Präparate in Wettbewerbssituationen wie Fußball-Meisterschaften? 

 

Fussball_mit_Gerstengras_wir_fiebern_mit_Euch_Jungs
Gerstengras und Fußball? Passt das? 



 

 

Das sagt der DFB zum Thema Ergänzung und Sport

Nahrungsergänzungen sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Warum? Ganz einfach, weil die heutige Leistungsgesellschaft uns im Allg. wenig Zeit erlaubt und die Leistungsanforderung kontinuierlich steigt. Das gilt auch für den Profi-Fußball. Deshalb hat sich der Deutsche Fußballbund (DFB) zum Thema „Nahrungsergänzungsmittel“ geäußert und die Sinnhaftigkeit aus deren Sicht dargelegt. Leistungsstarke Trainingseinheiten und Wettkämpfe wie die EM 16 erfordern einen hohen Mehrbedarf an Energie und Nährstoffen. Gut, das sollte uns allen bewusst und plausibel sein. Weiterhin sagt der DFB, dass sie in diesen Fällen besonders darauf achten, dass ihre Sportler die benötigten Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente durch eine kontrollierte Ernährung ausreichend abdecken. Es kann aber im Zuge eines Fußballspiels zu einem geringen Nährstoffmangel kommen. Der Mangel an einem oder mehreren bestimmten Nährstoffen kann dabei durchaus durch eine gezielte Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll ausgeglichen werden. 

 

Ohne Wasser geht gar nichts!


Ohne ausreichend Wasser findet keine optimale Leistung statt, sodass bereits geringe Flüssigkeitsdefizite deutliche Leistungseinbußen zur Folge hat, denn ein Spieler kann mit ausgeschöpften Energiereserven beispielsweise dem Training bzw. Spiel nicht mehr angemessen folgen, so der DFB. Deshalb wird eine Einnahme von Kohlenhydraten kurz vor oder nach intensiver sportlicher Betätigung empfohlen, um die Glykogenspeicher vor dem Wettkampf oder Training „aufzuladen“ bzw. nach der Belastung schnell wieder aufzufüllen. Dafür sollte mindestens jeweils 1 g/ kg Kohlenhydrate in den ersten beiden Folgestunden aufgenommen werden. 

Die Profis brauchen Muskeln! Um Muskeln aufzubauen, kann die zeitnahe Einnahme von Aminosäuren von Vorteil sein. Der DFB stützt sich dabei auf die Ergebnisse neuerer Studienbefunde und sagt, dass die Kohlenhydrataufnahme bei Vorhandensein spezieller Aminosäuren nach der Belastung effektiver erfolgt.

Speziell in Hinblick auf die Wettkampfsituation ist eine Supplementierung von Vitaminen und Mineralstoffen laut DFB nicht von Bedeutung. Eine besondere Beachtung schenkt der DFB Vitamin D, denn es "verbessert die Kalziumeinlagerung in den Knochen, baut Entzündungen ab und stabilisiert das Immunsystem". 
 

Zusammenfassung

Laut DFB verhilft eine ausgewogene Ernährung dem Körper zu höherer Leistungsfähigkeit. Diese Erkenntnis unterstreichen wir voll und ganz. Hobby- und Leistungssportler, die gezielt und diszipliniert auf ihre Ernährung jeden Tag achten, brauchen im Großen und Ganzen keine ergänzende Unterstützung. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel spielt laut DFB am ehesten eine Rolle direkt im zeitlichen Umfeld von Training und Wettkampf, beispielsweise um Glykogen- und Flüssigkeitsspeicher aufzufüllen sowie optimale Wettkampfvoraussetzungen zu schaffen. 

Der DFB hat zum Schluss noch eine Warnung ausgesprochen, denn es gibt Nahrungsergänzungsmittel mit verbotenen Substanzen, die den Wettbewerb zerren und somit zum Ausschluss führen (Doping). Eine Studie der Sporthochschule Köln ergab, dass 10 bis 20 % der Nahrungsergänzungsprodukte für den Sportbereich verbotene Substanzen enthalten. Diese Stoffe können während des Produktionsprozesses entstanden sein oder aus den Rohstoffen stammen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte bei der Auswahl geeigneter Nahrungsergänzungsmittel auf die sogenannte Kölner Liste achten. Dabei handelt es sich um eine Auflistung von sämtlichen Produkten, die auf Dopingsubstanzen getestet und als unbedenklich erachtet worden sind. Darunter befinden sich unter anderem auch das natürliche Lebensmittel Gerstengras, was unbedenklich ist und von vielen Atlethen im Profisport genutzt werden. Einer der berühmtesten Sportler ist mit Sicherheit unser Basketball-Riese Dirk Nowitzki. 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Super Smoothie

Gesamten Beitrag lesen: Super Smoothie

Super Smoothie - Zum Durchstarten in den neuen Tag

 

Die einen lieben es, die anderen hassen es: Frühstück! Während andere sich morgens nur wenige Bissen herunterwürgen können, gehören wir eher zu denjenigen, die es schon beim Aufstehen kaum erwarten können, sich etwas Leckeres zuzubereiten.  Unser Favorit ist der Smoothie selbst, denn Smoothies am Morgen vertreibt Hunger und Sorgen. Schnell zubereitet und mit richtigen Zutaten gibt der Smoothie richtig Power und liegt nicht schwer im Magen. Und falls ihr morgens auch mal keine Zeit habt oder euch beeilen müsst: Dann trinkt euren Smoothie einfach unterwegs! Wir haben mal für euch unseren Super -Smoothie zusammengestellt: 

 

 Grüner Power Smoothie 

 

Zutaten:

1 großer Stängel Grünkohl

1 Stängel Mangold

3 große Blätter Römersalat

1 Becher Blattspinat

Saft von 1/2 Zitrone

1/2 Banane

1/2 grüner Apfel

1 Handvoll Minzblätter

1 gehäuften TL jomu Gerstengraspulver 

3-4 Eiswürfel

1 Becher Wasser

 

Zubereitung:

Schmeißt alle Zutaten in einen Mixer und püriert sie zu einem cremigen Smoothie. Wer sein Smoothie unterwegs trinken möchte, benötigt einen verschließbaren Becher. Lasst es Euch gut gehen. 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Heimische Superfoods

Gesamten Beitrag lesen: Heimische Superfoods

Heimische Superfoods - Kraftpakete vor der Haustür

 
Die Superfoods - Sie strotzen vor Vitalstoffen und gelten als Geschenke der Natur. Exoten wie Chia-Samen oder Goji-Beeren haben im Nu die Bio- und Supermärkte erobert. Vor der heimischen Haustür findet man ebenfalls Vitalstoffpakete. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand, denn regional bezogen sind die Superfoods frischer und vitalreicher, enthalten keine bis kaum Schadstoffe und sind weniger belastend für die Umwelt.
 
 
 
 
Superfoods Ernährung Vitalkraft
Superfoods mit besonderer Vitalkraft
 
 
 
 
 
Was genau sind eigentlich Superfoods? 

Bis heute fehlt eine offiziell anerkannte Definition für den Begriff "Superfood". Im Deutschen kommt des Öfteren Superfoods vor. Der mächtige Duden selbst - unser Wörterbuch der deutschen Sprache - kennt das Wort ebenso wenig wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung
 
 
 
Duden - Treffer Superfood und Superfoods
Quelle: www.duden.de, Suche "Superfood", Stand 03.06.2016
 
 
 
 
Wir fragen uns, warum wir keine offizielle Definition über Superfood erhalten. Möchte man vielleicht "vermeiden", dass sich durch die Einnahme von Superfoods mehr Supermänner und -frauen in unserer Gesellschaft entwickeln? Spaß beiseite, denn der Bundesverband der Verbraucherzentralen bringt etwas Licht ins Dunkel, denn die Recherche ergab, dass Superfood kein geschützter Begriff ist. 
 
Superman_dank_Superfoods_jomu_Superfood
Zu Superman dank Superfoods? 
 
 
 
 
Superfoods sind i.d.R. natürliche Lebensmittel mit größeren Mengen an Vitalstoffen wie Vitaminen und / oder Mineralstoffen sowie sekundären Pflanzenstoffen. Sie werden getrocknet, als Püree oder Extrakt, als Zutat für besonders gesunde Rezepte oder als Kapsel- und Pulverform als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Unsere Natur ist von Haus aus voller Superfoods. Begehrt ist in erster Linie ihr antioxidatives Potenzial. Antioxidantien wirken wie Schutzschilder gegen zellschädigende Freie Radikale, wenn z.B. der Tabak- und Alkoholkonsum sowie der Stresspegel hoch sind und überwiegend industrielle Nahrungsmittel (Füllstoffe) und Fast Food auf den Tisch kommen. Zu den Antioxidantien, die unsere Körperabwehr stärken, zählen die bekannten Vitamine A, C und E sowie viele Mineralien. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide ordnet man große schützende Effekte zu. Regelmäßig Superfoods auf dem Speiseplan kombiniert mit einer insgesamt naturbelassenen Vollwertkost können also den Entzündungsmechanismen sowie der vorzeitigen Zellalterung vorbeugen. Möglichst unverarbeitete Lebensmittel sind die wahren Stars unter den Vitalstoffpaketen. 
 
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Die Top 7 Fragen unserer Konsumenten

Gesamten Beitrag lesen: Die Top 7 Fragen unserer Konsumenten

1. Platz: Ist Gerstengras in Pulver besser als Presslinge / Tabletten?  

Die beliebteste Frage unserer Gerstengras Freunde. "Nehme ich nun doch Gerstengras in Pulver oder in Presslingen zu mir? Ist die Wirkung vielleicht in Pulver viel besser als in Presslingen? " Nach diversen Gesprächen mit langjährigen Konsumenten haben nicht nur wir den Eindruck, dass Gerstengras in Pulverform effektiver ist. Wir glauben, da man das Pulver ja in Flüssigkeit auflöst, es sich so auch schneller im Körper verteilt. Der Eintritt der Vitalstoffe (Energie) ist sehr schnell und die Verdaulichkeit der Nährstoffe maximal. Die Presslinge sind aufgrund der einfachen Einnahme sehr beliebt sowie handlicher und eignen sich optimal für unterwegs oder für ein paar gesunde Presslinge zu Hause. 

Gerstengras Presslinge / Tabletten und Pulver_jomu
Die Presslinge eignen sich hervorragend als Vital-Kick für unterwegs und das Pulver zur schnellen Verdaulichkeit der Nährstoffe

 

 

2. Platz: Was ist eigentlich genau Gerstengras?   

Ja diese Frage wird sehr oft gestellt, obwohl Gerstengras mittlerweile stark an Kenntnis in Deutschland zugenommen hat. Die meisten Amerikaner und Asiaten kennen Gerstengras seit Jahrzehnten sehr gut. Wir sind uns sicher, dass in wenigen Jahren auch in Deutschland fast jedem der Begriff Gerstengras bekannt sein wird. Die meisten von uns kennen "Gerste". Die Männer unter Euch kennen Gerste auch als Getränk, aber eher mit einer schönen Schaumkrone oben drauf. Gerstengras ist die reine Pflanze von der Gerste, d.h. noch ehe die Gerste aufblüht und ihre typische gelbe Farbe annimmt, können die jungen und sehr vitalstoffreichen Gerstengräser bei ca. 15 bis 18 cm geerntet werden. Gerstengras gehört zu der Familie der Süßgräser. Von daher kommt der Begriff "GerstenGRAS", weil die junge Gerste in diesem Wachstumsstadium tatsächlich wie Gras aussieht und die höchste Nährstoffdichte besitzt. 


Direkter Vergleich Gerste und Gerstengras_jomu

Ein direkter Vergleich von Gerstengras (links) und Gerste (rechts)




Viele Wissenschaftler haben festgestellt, dass in diesem frühen Wachstumsstadium die Vitalstoffdichte des Gerstengrases besonders hoch ist. Der wohl berühmteste Wissenschaftler, der die einzigartige Stärke des Gerstengrases entdeckt hat, ist wohl Dr. Yoshihide Hagiwara. Das Geniale dabei ist, dass unerwünschte Inhaltsstoffe wie Gluten oder andere "Anti-Nähstoffe" wie z.B. Phytinsäure nicht enthalten sind. Die junge Gerste kann nach dem Erntevorgang zu Pulver, Presslingen bzw. Tabletten / Kapseln oder Saft weiterverarbeitet werden. 

 

3. Platz: Nehme ich Gerstengras langfristig oder kurzfristig?   

Gerstengras ist eine reine natürliche Energiequelle und liefert sämtliche Vital- und Nährstoffe. Da es sich um eine 100% natürliche Pflanze handelt, kann das Gerstengraspulver ruhig ein Leben lang zur Unterstützung genutzt werden. Wir selbst nehmen Gerstengraspulver seit nun mehr 13 Jahren regelmäßig, und abgesehen davon, dass es manchmal doch etwas eintönig werden kann, können wir nur positive Dinge berichten. In getrockneter Form versorgt Gerstengras den Körper mit vielen Vitaminen und anderen nützlichen Nährstoffen. Zusätzlich ist Gerstengrassaft leicht bekömmlich und belastet nicht. Es ist für den Dauerverzehr gut geeignet. Nicht ohne Grund wird Gerstengras Pulver von ernährungsbewussten Profis zur optimalen Nährstoffversorgung z.B. beim Sport eingesetzt. Rein rechtlich gesehen sind wir dazu verpflichtet zu sagen, dass Gerstengras eine vollwertige Ernährung nicht ersetzen kann und darf. Selbstverständlich spielt die eigentliche Ernährung weiterhin eine wichtige Rolle in Sachen Gesundheit, sodass Gerstengras eine optimale Unterstützung in besonders stressigen oder anstrengenden Tagen sein kann. 
Gerstengras wird auch gern zur Kur oder zum Fasten eingenommen. 

 

4. Platz: Ist Gerstengras tatsächlich so hilfreich wie viele behaupten?  

Wir können nur von uns selbst und von langjährigen Kunden berichten, dass Gerstengraspulver sehr hilfreich sein kann. Es ist uns bewusst, dass es kein Wundermittel ist, aber dennoch sind wir selbst über die vielen positiven Erfahrungsberichte (siehe Referenzen und Empfehlungen )  überrascht. Diese 7 Punkte sind unserer Meinung nach die häufigsten Punkte, bei denen Gerstengraspulver nachgewiesen wirkt:

  1. Lebensqualität verbessert/ besseres Gefühl
  2. Steigende Leistungsfähigkeit
  3. Besseres Hautbild
  4. Stärkt das Immunsystem
  5. Kopfschmerzen
  6. Darmprobleme/ Verdauung
  7. Besserer Schlaf


 

5. Platz: Können meine Kinder auch das Gerstengras nehmen?  

Ja. Die Erfahrung zeigt, dass Gerstengraspulver von jung bis alt eingenommen werden kann. Hier ist unsere Empfehlung bzgl. der Einnahme:
Da Gerstengras "Grüne Stärke" zu 100% natürlich ist und keine Schadstoffe bzw. Zusatzstoffe beinhaltet, kann im Grunde genommen jeder das Gerstengras konsumieren. Die einzige Nebenwirkung, die entstehen kann, ist bei Überdosierung Durchfall, weil der Körper auf natürlichem Wege die z.B. zu viel aufgenommenen Vitalstoffe ausscheiden muss. Deshalb empfehlen wir bei Kindern die Einnahme von einem gehäuften Teelöffel pro Tag. Basische Lebensmittel enthalten viele Proteine und Enzyme, die wichtige Funktionen wie Gehirnaktivitäten und Entsäuerung fördern. Da Kinder gerade in der Entwicklungsphase einen erhöhten Mehrbedarf haben, kann Gerstengras eine angenehme Wohltat sein. Wir wissen aus Erfahrung, dass viele unserer Konsumenten unser Gerstengras positiv auch an ihre Kinder weitergeben und in deren gesunden Entwicklung investieren. Unser Gerstengras Pulver und unsere Gerstengras Presslinge sind zu 100% vegan und frei von tierischen Inhaltsstoffen wie Laktose oder Gelatine. Veganer und Vegetarier können also unsere Gerstengras Produkte ganz einfach in ihren täglichen Ernährungsplan aufnehmen. 

 

6. Platz: Was ist der Unterschied zwischen Gerstengras und Gerstengrassaft?   

Der Unterschied zwischen Gerstengras und Gerstengrassaft liegt in der Konzentrationsdichte der Produkte. Wir von jomu haben es uns "leicht" gemacht und gesagt, dass Gerstengras quasi der Mercedes und Gerstengrassaft der Porsche ist. Beides sind sehr gute Fahrzeuge, aber der Porsche ist doch ein Ticken "schneller". Wichtig zu wissen ist, dass die Basis immer noch dieselbe ist, denn beide Produkte bestehen zu 100% aus Gerstengräsern. Das Gerstengrassaft Pulver durchläuft eine besondere Weiterverarbeitung, um die Wirkstoffe zu intensivieren. Dabei wird zum einen mehr an Gerstengräser geerntet (im Vergleich zum Gerstengras bis zu 3 mal so viel) und diese anschließend zu Saft gepresst. Zusätzlich fehlt im Gerstengrassaft der Ballaststoff "Zellulose". 

 

7. Platz: Wo wird jomu Gerstengras angebaut und kann ich es auch selbst anbauen? 

Das jomu Gerstengraspulver wird natürlich und frei von Schadstoffen in Deutschland angebaut, genau genommen am Rhein und am Bodensee. Bio-Qualität made in Germany. Um qualitativ gutes Gerstengras zu ernten, sollte Gerstengras unter optimalen Klimabedingungen angepflanzt und gepflegt werden. Wie bei vielen Lebensmitteln auch hängt die Nährstoffdichte des Gerstengrases von dem klimatischen Umfeld und den vegetativen Bedingungen zusammen. Fruchtbare und regenerierte Böden stellen die solide Basis für gutes und hochwertiges Gerstengras her. Die Landschaft ist hektarweit umgeben von der Natur und industrielle Gegebenheiten befinden sich weit weg. Um die Bedingungen für die Gerstengräser zu steigern, wird u.a. auch auf eine angemessene Regenerationszeit der Böden geachtet. Selbstverständlich unterliegen die Anbaufelder der Deutschen biologischen Richtlinien, sodass nicht mit synthetischen oder chemischen Düngemittel gearbeitet wird. Gerstengras kann auch selbst zu Hause angebaut werden, sodass man theoretisch das Gerstengras auch selber anpflanzen kann. Achtet dabei auf hochwertigen Boden und greift auf Gerstengrassaat- oder samen in Bio zertifizierten Reformhäusern zurück. Zuerst sollten die Gerstengrassamen für 5 bis 6 Stunden in Wasser eingeweicht werden, damit sie eine angenehme Konsistenz bekommen. Nach dem Abgießen des Wassers sollten die Samen für 3 bis 4 Tage an einem passenden Ort mit viel Sonne und frischer Luft (wichtig für den Chlorophyll-Anteil) gelegt werden. Idealerweise wird täglich 2 bis 3 Mal mit frischem Wasser ausgespült. Sobald die Gerstengrassamen keimen, können diese mit etwas Wasser in einem Blumentopf mit Erde gesät werden. Das Ganze gut abdecken und einfach ein paar Tage stehen lassen, damit die Natur seinen natürlichen Werdegang finden kann. Wenn man die Abdeckung entfernt, sollten erste Keimlinge zu sehen sein. Sind die Gerstengras-Keimlinge blass, wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Keimlinge werden danach 8 - 10 Tage an einem geeigneten Ort mit mittlerer Sonneneinstrahlung und ca. 20°C  gestellt und regelmäßig mit frischem Wasser begossen. Da Gerstengras zu der Familie der Süßgräser zählt und daher nicht viel Wasser benötigt, um zu gedeihen, sollte unbedingt sogenannte "Staunässe" vermieden werden. Manchmal ist weniger doch mehr. Nach ungefähr 7 bis 10 Tagen können die selbst hergestellten Gerstengräser geerntet werden. Das frisch geerntete Gerstengras kann wunderbar in Salaten als gesunde Beilage verwendet oder zu Saft gepresst werden. Lasst Euch Euren selbst gepressten und exklusiven Gerstengrassaft schmecken. 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Matcha oder Gerstengras?

Gesamten Beitrag lesen: Matcha oder Gerstengras?

Was ist denn jetzt besser? Womit beginne ich am sinnvollsten? Kann ich auch beides parallel nehmen? 

Wir werden fast tagtäglich gefragt, ob nun der Matcha Tee, der hohe Antioxidantien-Lieferant besser ist als das wohl vitalstoffreichste Lebensmittel der Welt, das Gerstengras Pulver. Da das Thema Gesundheit ein sensibles aber auch sehr wichtiges Thema ist, erlauben wir uns folgenden Zitat:
 
 
 

"Gesundheit ist ähnlich eines positiven Gefühls. 

Entscheidest Du Dich für das positive Gefühl, 
entscheidest Du Dich für Gesundheit"

François Fénelon
1651 - 1715, französischer Erzbischof und Schriftsteller

 
 

Schon die Weisesten raten, Entscheidungen aufgrund von Gefühlen zu treffen.



 

Was fühlt sich für Dich am Schönsten an? 



gerstengras_blog_bio_matcha_test_vergleich
Elischeba Wilde zeigt einen wunderbaren Vergleich zwischen Matcha Tee und Gerstengras

 

Elischeba Wilde hat Matcha Tee und Gerstengras Pulver getestet. Wie Elischeba Wilde beide Produkte empfunden hat, seht ihr hier: Link Vergleich Matcha Tee und Gerstengras Pulver

Wenn wir Dir eine Empfehlung aussprechen dürfen:

Du möchtest Deine Gesundheit fördern und/oder versuchen wiederzuerlangen? Du glaubst auch, dass ohne Gesundheit Alles nichts ist? Du möchtest Deine Gesundheit jedoch nicht durch eine allzu strenge Lebensweise erhalten? Dann möchten wir Dir zu Gerstengras raten.

 

Du fühlst Dich den Tag über energielos? Du suchst eine Alternative zu Kaffee? Dann möchten wir Dir gerne Matcha empfehlen. Ein guter Matcha ist das Lebensmittel mit einem der höchsten Antioxidantien-Anteilen. Antioxidantien sind sehr hilfreich zur Stärkung des Immunsystems.

 

Darf man auch zweigleisig fahren? 

In diesem Fall darfst Du auch gerne zweigleisig fahren. Es ist auch durchaus sinnvoll, da sich Matcha und Gerstengras ergänzen und die Erfahrung gibt uns Recht.

 

Und was genau ist jetzt für mich richtig? 

Wenn Du gefallen an Einsicht hast, dann ist es wichtig, eigene Erkenntnisse in Form von Erfahrungen zu sammeln.

 

 

"Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, 

wer sich mit gesunden, 

großen Dingen umgibt"

Prentice Mulford
1834 - 1891, französischer Erzbischof und Schriftsteller

Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Zitat Prentice Mulford 1834-1891.

Gesamten Beitrag lesen
11 - 16 von 16 Ergebnissen