Gerstengras Pulver BIO - Warum BIO Gerstengras Pulver für Sie Sinn machen kann


Für uns stand von vornherein fest, wir wollten dass unser Gerstengras Pulver Bio ist, also wir wollten direkt Bio Gerstengras Pulver verkaufen und dann ging es los...

Was bedeutet überhaupt Bio?

Kann man sein Produkt einfach Bio nennen? Was ist der Unterschied zwischen Bio und normal, bzw. man sagt nicht normal, sondern man sagt konventionell.

Wir hatten keine Ahnung und haben einfach mal nach Bio im Internet gesucht. Wir wurden fast erschlagen mit Infos und kamen nicht wirklich weiter

Um es einzugrenzen haben wir dann nach Bio Lebensmitteln gesucht, auch im Internet und jetzt kamen wir der Sache schon näher.Dann hatten wir einen Geistesblitz und haben im Internet direkt nach Bio Gerstengras Pulver gesucht und es wurde deutlich konkreter.

"Bio" als Schriftzug auf Gerstengras Pulver geschrieben

Gerstengras Pulver in BIO Qualität war damals noch eine Rarität

Zu der Zeit, es müsste das Jahr 2012 gewesen sein, gab es nur eine handvoll Anbieter die Bio Gerstengras Pulver verkauft haben und mit einem haben wir Kontakt aufgenommen. Gott sei Dank war der Herr so freundlich und hat uns ein bisschen was erzählt. Wir wussten jetzt, um sein Produkt auch als Bio zu verkaufen, braucht man ein Bio Siegel. So ein Bio Siegel bekommt man von einer Behörde bzw. von einem Anbieter, der das Produkt und die dafür notwendigen Gegebenheiten rings rum prüft.

BIO Gerstengras Pulver Haufen in einer Bambusschale mit Gerstengraspflanze im Hintergrund

BIO Gerstengras Pulver - Regelmäßige Kontrollen und Prüfungen

Es gibt eine ausführliche Erstprüfung und Beratung und es gibt dann weitere regelmäßige Prüfungen. Es gibt angekündigte Prüfungen und es gibt unangekündigte Prüfungen, also Überraschungsbesuche.

Die Auflagen für Bio sind deutlich höher als für konventionelle Produkte und um Sie nicht mit allen Details zu langweilen hier nur ein paar wenige:


Auflagen die erfüllt sein müssen, damit BIO Gerstenras Pulver angebaut und verkauft werden darf

Der Boden, auf dem angebaut wird, wird auf Schadstoffe geprüft und Sie dürfen nicht im Gewächshaus anbauen, sondern müssen klassisch unter freiem Himmel anbauen. Auch das Produkt wird auf Schadstoffe geprüft. Die Räumlichkeiten in denen das Produkt verarbeitet wird, werden geprüft auf Sauberkeit und Größe. Sanitäre Anlagen müssen mit bestimmten Anforderungen vorhanden sein usw.

Wenn Sie all diese Dinge erfüllen, dann bekommen Sie ein Bio Siegel (Zertifikat) und dürfen Ihr Produkt als Bio verkaufen. Aber wichtig, es reicht nicht einmalig zu bestehen, sondern Sie werden immer wieder geprüft/kontrolliert.

Bio Gerstengras Pulver in einer Bambusschale mit Löffel auf der Schale
jomu BIO Gerstengras in einer Schale

Ob BIO oder nicht - Sie entscheiden

Nach all diesen zusätzlichen Auflagen und auch die Kosten für all die Prüfungen, Kontrollen und Umsetzung der Auflagen, war uns klar warum Bio immer auch teurer ist als konventionelle Produkte.

Wir würden jetzt nicht sagen, dass man nur noch ausschließlich Bio einkaufen sollte, aber z.B. bei Produkten die man täglich über Jahre konsumiert, wie es unsere Stammkunden mit unserem Bio Gerstengras Pulver tun, ist es schon eine gute Idee Bio einzukaufen.

Im Endeffekt entscheiden Sie, ob Sie mehr Geld für Bio ausgeben wollen, aber Sie können sich dann auch sicher sein, dass es immer wieder regelmäßig von Aussenstehenden geprüft wird.